englisch  |   Kontakt  |   Impressum  |   Login

1. Kongress Geschlechtsinkongruenz und Körperarbeit

Austausch und Vernetzung zu professioneller Körperarbeit in der ganzheitlichen Gesundheitsversorgung von Menschen mit Geschlechtsinkongruenz/ -dysphorie.

Mo, 16.03.2020  — Mi, 18.03.2020
Die Akademie Waldschlösschen und die AG Gesundheit des Bundesverband Trans* laden zum 1. Kongress ‚Geschlechtsinkongruenz und Körperarbeit‘ ein. Der Austausch und die Vernetzung zu professioneller Körperarbeit in der ganzheitlichen Gesundheitsversorgung von Menschen mit Geschlechtsinkongruenz/ -dysphorie im deutschsprachigen Raum stehen im Vordergrund.

Die bisherige Begleitung von trans* und gender-non-konformen Menschen durch psychotherapeutische und beraterische Fachkräfte findet überwiegend an "Orten des Sprechens" statt. Gerade geschlechtsinkongruentes Erleben ist (auch oder insbesondere) eine körperliche Angelegenheit, verbunden mit mehr oder weniger starken Empfindungen und bewussten oder verdrängten Gefühlen.

Der Kongress widmet sich daher bereits bestehenden oder zukünftigen Angeboten, die Menschen mit Geschlechtsinkongruenz/ -dysphorie darin unterstützen, ihren Körper wieder als Ressource zu entdecken - vor und nach körpermodifizierenden Maßnahmen oder ohne sie.


Ein_e Teilnehmer_in eines Körpererfahrungsseminars sagt:
"Damit mein eigener Körper kein Hotelzimmer auf der Durchreise
ist, sondern wirklich ein Zuhause, in dem ich mich wohlfühle!"


Der Kongress richtet sich an die Vielfalt von Menschen die - mit einem professionellen Hintergrund - im Rahmen von körperlicher, seelischer und sexueller Gesundheit mit und für Menschen mit Geschlechtsinkongruenz/ -dysphorie körperpraktisch arbeiten. Ebenfalls angesprochen sind Menschen, die in Regelstrukturen arbeiten und innerhalb dieser Strukturen bereits Körperarbeit für trans* und gender-non-konforme Menschen anbieten, oder zukünftig anbieten möchten.

Die professionellen Bereiche aus denen wir Menschen ansprechen:
- Psychologie, Psychotherapie, Psychosomatik,
- Physiotherapie, Osteopathie, Logopädie, Ergotherapie,
Rehabilitationssport, Tanz- und Bewegungstherapien,
Massagetherapie u.v.a.,
- Paarberatung und -therapie, Sexualberatung und -therapie,
- Transberatungsstellen,
- Akteur_innen aus den Feldern verschiedener
Körper(psycho)therapieformen.

Kongressziele und Programmpunkte:
- Austausch zu eigenen, bereits bestehenden
Körperarbeitsangeboten.
- Reflexion zu Körperarbeitsmethoden bei der Begleitung von trans*
und gender-non-konformen Menschen.
- Austausch zu Qualitätskriterien in der professionellen Körperarbeit
mit der spezifischen Zielgruppe 'Menschen mit
Geschlechtsinkongruenz/ -dysphorie'.
- Evaluation von Finanzierungsmöglichkeiten innerhalb der
Regelstrukturen.

Der Kongress beginnt am Montag 16.03.20 um 12 Uhr. Die Anreise und Übernachtung am Vorabend ist möglich. Enden wird der Kongress am Mittwoch 18.03.20 um 17 Uhr, eine Abreise mit geteilten Sammeltaxis zum Bahnhof Göttingen kann organisiert werden.

Um Ihre Anmeldung zu vervollständigen, bitten wir Sie ergänzend zur Anmeldung bei der Akademie Waldschlösschen um eine Kurzvorstellung anhand dieses Fragebogens: www.alexanderhahne.com/kongressfragebogen.

Dadurch erhalten wir einen Überblick über die Arbeitsbereiche, Hintergründe, Erfahrungen und Motivation der Kongressteilnehmer_innen. Nach dem Ausfüllen des Fragebogens und der Anmeldung erhalten Sie kurze Zeit später postalisch eine Bestätigung über die Teilnahme durch die Akademie Waldschlösschen.

Für Rückfragen zum Kongress und den Inhalten stehen wir Ihnen als Kongressorganisation gern zur Verfügung.


Alexander Hahne (kontakt (at) alexanderhahne.com, www.alexanderhahne.com)
K* Stern (kstern (at) posteo.net, www.kstern.jimdo.com)
 VA-Nummer

902

 Kosten

170,- EUR

 Dauer

Mo, 12:00 Uhr – Mi, 17:00 Uhr

 Dozent*innen

Alexander Hahne K* Stern,
Pädagogische Leitung: Ulli Klaum

 

 

Mohrenstraße 34, 10117 Berlin
mail@mh-stiftung.de
WISSEN SCHAFFT AKZEPTANZ.