englisch  |   Kontakt  |   Impressum  |   Login

Die Akademie Waldschlösschen steht für Akzeptanz von sexueller und geschlechtlicher Vielfalt sowie verschiedener Lebensformen

und fördert in ihrer Bildungs- und Vernetzungsarbeit deren Sichtbarkeit und gesellschaftliche Teilhabe. Ihre Bildungsarbeit mit intersektionalem Ansatz dient der Stärkung von Selbstbewusstsein, geschlechtlicher Selbstbestimmung und Identitäten und bietet einen offenen Raum der Reflexion ihrer historischen und gesellschaftlichen Bedingtheit, der Kritik an der herrschenden Heteronormativität und Ungleichheit in unserer Gesellschaft. Dabei stellt sich die Akademie gegen sexualisierte Gewalt in jeglicher Form und arbeitet konsequent präventiv an ihrer Thematisierung und Bekämpfung.
 

Stellenausschreibung

Die Stiftung Akademie Waldschlösschen sucht zum 01. Februar 2017
 
eine_n Verwaltungsmitarbeiter_in
 
Die Tätigkeit umfasst die Sachbearbeitung im Fachbereich Finanzen, Veranstaltungs- und allgemeine Verwaltung sowie Gastgruppenbetreuung.
 
Aufgaben im einzelnen:
- Adressen- und Veranstaltungsverwaltung
- Projektmittelverwaltung
- Werbung und Veranstaltungsausschreibung
- Gastgruppenbetreuung
- Selbstständige Erledigung von Korrespondenz im Aufgabenbereich
- Stellvertretung der Verwaltungsleitung
- Stellvertretung in der Finanz- und Personalbuchhaltung
- Kundenkontakt (Entgegennahme und Vermittlung von Telefonanrufen und E-Mails)
 
Voraussetzungen:
- abgeschlossene einschlägige Berufsausbildung und -erfahrung
- umfassende Kenntnisse in EDV, Microsoft Office-Anwendungen und Datenbanken sind unbedingt erforderlich. Erfahrungen mit Filemaker Pro, Adobe-InDesign, Photoshop und Acrobat Reader sind wünschenswert
- eigener PKW ist unbedingt erforderlich
 
Es handelt sich um eine 40–Stunden-Stelle mit Vergütung in Anlehnung an TV L – E 5.

Die Akademie Waldschlösschen, staatlich anerkannte Erwachsenenbildungseinrichtung mit LSBTTIQ-Schwerpunkt, führt jährlich rund 285 Mehrtagesseminare mit rund 4.500 Teilnehmenden und 14.500 Übernachtungstagen durch. Die Akademie liegt 12 km südlich von Göttingen.
 
Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen bitte möglichst in elektronischer Form als PDF-Datei bis zum 14.12.2016 an:
Akademie Waldschlösschen, z.Hd. Ulli Klaum, 37130 Reinhausen, ulli.klaum@waldschloesschen.org

Tagung Communities, Camp und Camouflage. Bewegung in Kunst und Kultur Tagung zur Geschichte homosexueller, transgender und transgeschlechtlicher Kulturproduktionen in Deutschland / vom 2. – 4. Dezember 2016

Welche Rolle spielten und spielen die Künste in den politischen Homosexuellenbewegungen im 20. und 21. Jahrhundert? Wie hat Kunst die Bewegungen inspiriert, unterstützt oder reflektiert? Welches Kunst- und Kulturverständnis hatten und haben die Protagonist*innen?
Was konnte Kunst und mit welchen Mitteln bewirken? Ob Camouflage oder Camp, Tragödien, Grotesken und Komik, ob sub- und gegenkulturelle oder mainstream-kompatible Entwürfe, Strategien befreienden Lachens und behaglichen Amüsements, bis zur Veruneindeutigung oder des Protests, wie sie durch Act Up und queere Performances der Gegenwart zum Vorschein kommen, wir nehmen einen vielstimmigen Kanon und ein schillerndes Spektrum an Kulturproduktion unter die Lupe.
Wie haben sich die Stile und Moden, die Erwartungen und die Aneignungsweisen vor dem Hintergrund gesellschaftlichen Wandels verändert? Welche Unterschiede lassen sich in den Communities homosexueller Frauen und Männer und Trans* erkennen?
Mit Forschungen von Historiker*innen, Politolog*innen und Soziolog*innen werden wir künstlerische und kulturelle Bewegungsgeschichte beleuchten.

Themen und Referent*innen:

 

Weiterlesen ...

Kevin Rosenberger neuer Projektkoordinator Modellprojekt "Akzeptanz für Vielfalt"

Mit dem 1. Oktober ist Kevin Rosenberger als neuer Projektkoordinator des Modellprojektes "Akzeptanz für Vielfalt - gegen Homo-, Trans*- und Inter*feindlichkeit" im Bundesprogramm "Demokratie leben!" des BMFSFJ in das Team der Akademie eingestiegen. Er hat an der Universität Magdeburg Bildungswissenschaften und Psychologie studiert und mit dem Master of Arts abgeschlossen. Das Thema seiner Masterarbeit war "Inklusion im queerformat. Entwicklungen eines Maßnahmenkatalogs zur Inklusion und Unterstützung von LSBTTIQ*-Menschen mit Behinderungen anhand des Konzepts der Lebensqualität." Mit den Erfahrungen aus seinen bisherigen Arbeitsschwerpunkten wird er das Modellprojekt bereichern. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Kevin Rosenberger.