englisch  |   Kontakt  |   Impressum  |   Login

Neuer Seminarsaal fertig gestellt!

Am 9. November ist der Neubau eines Seminarsaales durch die Teilnehmer des "Vätertreffens" in Betrieb genommen worden (im Bild die Organisationsgruppe aus Dresden). Damit verfügt das Haus nun über drei große Seminarsäle und sechs Gruppenarbeitsräume. Der neue Saal bietet eine umfassende Barrierefreiheit, besitzt eine zeitgemäße technische Ausstattung und zeichnet sich aufgrund einer Fußbodenheizung durch eine besonders angenehme Aufenthaltsqualität aus. Wir freuen uns sehr, damit das Raumangebot der Akademie attraktiv zu erweitern und sind neugierig auf die Reaktionen unserer Gäste.

Jahresprogramm 2019 online

Die Seminare und Tagungen der Akademie im Jahr 2019 sind bereits jetzt unter "Veranstaltungen" einzusehen und zu buchen.
HIER scrollen! Danke.

Unser "Programmheft 2019" wird ab Mitte November zum Download im pdf-Format und ab Mitte Dezember in gedruckter Form zur postalischen Verschickung vorliegen.
HIER anfordern! Danke.

Zwischen Annäherung und Abgrenzung. Religion und LSBTIQ* in gesellschaftlicher Debatte und persönlichem Erleben. Tagung vom 30.11. - 2.12.2018

Die Frage, in welchem Verhältnis die großen monotheistischen Religionen zu LSBTIQ* stehen, kann vermutlich nur kontextspezifisch beantwortet werden. Hier greifen gesellschaftliche Vorstellungen, Community-Interessen sowie persönliche Sozialisation und Erfahrungen auf unterschiedliche Weisen ineinander.
Die Tagung betrachtet das Verhältnis von Religion und LSBTIQ* multiperspektivisch. Es geht zum einen um die Frage, welche persönlichen Erfahrungen LSBTIQ*s mit den Glaubensgemeinschaften gemacht haben, denen sie sich zugehörig fühlen und wie sie diese unterschiedlichen Zugehörigkeiten (LSBTIQ* sein und religiös sein) miteinander in Einklang bringen.
Zum anderen wird betrachtet, wie Religion und LSBTIQ* gesellschaftlich verhandelt werden, und welche Vorstellungen und Bilder im gesellschaftlichen Diskurs sichtbar werden.
Schließlich werden wir der Frage nachgehen, was das Verhältnis zwischen Emanzipationsbeweger*innen und Religionsvertreter*innen schwierig machte, auf welchen Ebenen aber auch eine Kooperation möglich war.

ReferentInnen und Themen:

Weiterlesen ...

Das Motto zum Jahreswechsel 2018/19 im Waldschlösschen