englisch  |   Kontakt  |   Impressum  |   Login

NEU IM PROGRAMM Wie möchte ich leben?

NEU IM PROGRAMM ## NEU IM PROGRAMM

Wie möchte ich leben?
Vielfalt in unseren Beziehungen und Lebensformen
Seminar für Lesben, Schwule, Bis, Trans*, Inter*menschen und Queers (LSBTIQ*) in der Gruppen- und Initiativenarbeit
Fr, 09.02.2018 — So, 11.02.2018    
 
Gegenwärtige Analysen von Lebensformen zeigen deutlich: allen steht eigentlich eine Bandbreite an Möglichkeiten zur Verfügung. Diese gehen über das Erreichen der Öffnung der "Ehe für alle" hinaus. Zentrale Fragen im Seminar sind für uns:
Wie möchte ich leben?
Und was hindert mich bisher daran, so zu leben, wie ich es mir vorstelle?
Dazu werden wir uns auf der Basis von Inputs, Diskussions- und Austauschrunden, Kleingruppenarbeit und Filmbeispielen begegnen. Hinzu kommen Methoden aus der systemischen Psychologie ebenso wie der Gestaltpädagogik.
Das Seminar zielt auf die Reflexion der eigenen Erfahrungen und Wünsche hinsichtlich Beziehungsformen jenseits der Hetero- und Mononormativität.
Das Seminar richtet sich an Menschen aller Geschlechter und sexueller Orientierungen, die sich mit

Weiterlesen ...

Neu in der Edition Waldschlösschen: "Communities, Camp und Camouflage. Bewegung in Kunst und Kultur"

Von Carolin Küppers und Rainer Marbach herausgegebenen liegt nun der Band 6 zur Geschichte der Homosexuellen in Deutschland nach 1945 pünktlich zur Dezembertagung 2017 vor. Damit ist das Ziel, Band 4 "Konformitäten und Konfrontationen. Homosexuelle in der DDR", Band 5 "Politiken in Bewegung. Die Emanzipation Homosexueller im 20. Jahrhundert" und Band 6 in 2017 alle auf den Markt zu bringen, gelungen.

Homosexuelle Kunstproduktion war und ist ein vielstimmiger Kanon. Dazu gehören Camouflage und Camp, gegenkulturelle und mainstream-kompatible Entwürfe ebenso wie Strategien befreienden Lachens und behaglichen Amüsements.Welche Rolle spielte und spielt die Kunst jedoch in den politischen Homosexuellenbewegungen im 20. und 21. Jahrhundert? Wie hat sie die Bewegungen inspiriert, unterstützt oder reflektiert? Welches Kunst-  und Kulturverständnis hatten und haben die Protagonist_innen? Diesen Fragen und dem sich wandelnden Stellenwert von Kunst, Literatur, Theater, Tanz und Musik für trans* und homosexuelle Frauen und Männer spürt dieser Band zur Dezembertagung 2016 nach. Mit Beiträgen von Muriel Aichberger, Joachim Bartholomae, Jens Dobler, Corinna Gekeler, Elmar Kraushaar, Dirck Linck, Markus Pfalzgraf, Xaver Rammbock, Annette Runte, Judith Schönenberger, Charlotte Silbermann, Karl-Heinz Steinle, Wolfgang Theis und Paula-Irene Villa.

Das Jahresprogramm 2018 der Akademie!

Das fertige "Programm 2018" steht ab sofort zum Download zur Verfügung!
Unser Programm kann ab sofort als Printmedium verschickt werden.

Unter der Rubrik "Veranstaltungen" finden sich in der aktuellen "Jahresübersicht" über 130 Veranstaltungen für das kommende Jahr!

Wir freuen uns über Ihr/Euer/Dein Interesse!