englisch  |   Kontakt  |   Impressum  |   Login

Fachtagung „Kinder- und Jugendhilfe & Schule verqueeren“: Selbstbestimmung fördern – Queerfeindlichkeit begegnen

Titel-Grafik mit geschwungenen Regenbogenlinien

Do, 21.03.2024, Hochschule Merseburg

Lesbische, schwule, bisexuelle, trans*, inter* und nichtbinäre queere (LSBTIQ*+) Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene erleben gegenwärtig Abwertung und Ausschluss wie auch Sichtbarkeit und Unterstützung.

Auf der einen Seite wird das Thema medial und gesellschaftlich sichtbarer, rechtliche Veränderungen wie das Selbstbestimmungsgesetz werden auf den Weg gebracht und gleichzeitig nehmen verschiedene Formen von Queerfeindlichkeit, wie das Verbot von „Gendern“, zu. Die widersprüchliche Situation geht mit psychosozialer Belastung und Unsicherheiten einher. Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe, Lehrkräfte, Schulsozialarbeiter*innen sind entsprechend gefordert, Teilnahme und Inklusion, Schutz und Schonraum sowie Auseinandersetzung und Dialog mit diesen Lebensperspektiven zu ermöglichen und junge queere Menschen bei der Bewältigung dieser Herausforderungen zu unterstützen. 

Dazu braucht es sowohl Sensibilisierung und Parteilichkeit in den Regelangeboten, als auch queere Empowerment- und Schutzräume. Genau hier möchten wir mit der Fachtagung 2024 Impulse setzen, wie Fachkräfte aus dem breiten Kontext der Kinder- und Jugendhilfe, Schule und Schulsozialarbeit sich für die Zielgruppen öffnen können und gleichsam queerfeindlichen Angriffen und Strukturen begegnen können. 

Die Fachtagung zeigt konkrete Alltagserfahrungen von jungen LSBTIQ*+ Menschen auf und vermittelt methodische sowie konkrete handlungspraktische Ansätze, um dem gesetzlichen Auftrag „den unterschiedlichen Lebenslagen von Mädchen, Jungen sowie transidenten, nichtbinären und intergeschlechtlichen jungen Menschen zu berücksichtigen (…)“  gerecht zu werden (SGB VIII §9/3).

Details und Anmeldung auf der Konferenz-Website.

Das Jahresprogramm 2024 ist da!

Foto des Programmheftes

Ihr könnt das Heft als pdf herunterladen.

Anmelden auf der neuen Buchungsseite

Mit Erscheinen des neuen Programms stellen wir die Buchungsprozesse auf die Plattform SeminarDesk um. Das bedeutet: Auch wenn ihr schon einmal an einer Veranstaltung im Waldschlösschen teilgenommen habt, müsst ihr euch diesmal neu anmelden. Das geht aber ganz schnell – und bietet einige Vorteile. Unter anderem könnt ihr eure Buchungen jederzeit einsehen und verwalten.

+++ Aktuell sind noch nicht alle Seminare, die im gedruckten/pdf-Programm enthalten sind, hier buchbar. Sie werden demnächst hinzugefügt. +++

Seminare der Akademie Waldschlösschen in Kooperation mit der Deutschen Aidshilfe werden fortan über die Seminarwebsite der Deutschen Aidshilfe gebucht. Ausgenommen davon sind die Bundesweiten Positiventreffen, für die ihr euch bei uns anmelden könnt.

Screenshot Buchungsseite mit Mausklick-SymbolAuch in SeminarDesk findet ihr natürlich das komplette Programm – außerdem einige zusätzliche Seminare, die bei Redaktionsschluss des Programmhefts noch nicht feststanden.

Newsletter

Weitere Veranstaltungen werden laufend hinzugefügt. Unser neuer Newsletter hält euch auf dem Laufenden – hier könnt ihr ihn kostenlos abonnieren. Er enthält Updates, Veranstaltungsankündigungen und Informationen zu freien Seminarplätzen.

Weiterlesen ...

Waldschlösschen wird inklusiver durch Neubau! Spendenaufruf

Die Akademie baut ein neues Gästehaus. Damit verfolgt das Haus zwei Ziele:

1. Seit Jahren nimmt der Wunsch vieler Seminargäste nach Unterbringung im Einzelzimmer zu. Deshalb wird nun das neue „Berghaus“ mit dreizehn Einzelzimmern errichtet.

2. Inklusionsfreundlichkeit der Angebote besitzt für die Stiftung Akademie Waldschlösschen generell einen hohen Stellenwert. Doch vermag das Haus in diesem Punkt seinem satzungsgemäßen Auftrag und Selbstverständnis nicht in hinreichendem Maße gerecht zu werden. Denn nur wenige insbesondere in ihrer Mobilität eingeschränkte Menschen haben aufgrund fehlender Unterbringungsmöglichkeit Zugang zu Seminaren der Akademie. Deshalb sollen im neuen „Berghaus“ zusätzlich fünf rollstuhlgerechte Gästezimmer geschaffen werden. Für einen barrierefreien Zugang muss das Gebäude tief in einen Steilhang eingeschnitten und über eine Rampe erschlossen werden.

Nun ist die erste Eappe erreicht: der Rohbau mitsamt Fenstern und Dach ist fertiggestellt.

Aufgrund der enorm gestiegenen Baupreise (seit Planungsbeginn um 25%) bitten wir auch weiterhin darum, sich an der Finanzierung der hohen Zusatzkosten für die Barrierefreiheit des Neubaus durch Spenden zu beteiligen. Ziel ist es, die Hälfte der Mehrkosten von 306.000 € durch Spenden aufzubringen. Die Aktion Mensch hat die Finanzierung der zweiten Hälfte bereits zugesagt. Allen Freunden und Freundinnen des Hauses, die uns schon mit einer Spende unterstützt haben, sagen wir ein herzliches Dankeschön!

Spenden bitte an:

Förderverein Stiftung Akademie Waldschlösschen e.V., IBAN: DE 44 2605 0001 0023 0014 80, Stichwort „Inklusion“. Spenden an das Waldschlösschen sind steuerlich absetzbar.

Dr. Rainer Marbach, Vorsitzender des Stiftungsrates der Stiftung Akademie Waldschlösschen

Kevin Rosenberger, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Akademie Waldschlösschen

Download: Flyer zum Spendenaufruf mit weiteren Informationen