englisch  |   Kontakt  |   Impressum  |   Login

Qualifizierung LSBTIQ* für psychosoziale Beratungsstellen (Modul III): Beratungsangebote für Lesben, Schwule und Bisexuelle

Mi, 02.05.2018  — Fr, 04.05.2018
Wir leben heute in einer Gesellschaft, die so vielfältig wie nie zuvor ist. Diese Vielfalt bezieht sich auch auf die Vielfalt der Geschlechterbeschreibungen, Identitäten, Lebens- und Liebesweisen. Vielfalt wird also immer "normaler". Doch wie sieht die Realität von lesbisch, schwul, bi oder queer lebenden und liebenden Menschen heute aus? In vielen Beratungsstellen existiert noch eine gewisse Handlungsunsicherheit bzw. teils Ratlosigkeit im Umgang mit Menschen mit gleichgeschlechtlicher Orientierung und deren spezi-fischen Bedürfnissen. Dementsprechend suchen sich viele Ratsuchende Hilfe in spezifischen Selbsthilfe – Organisationen und im Internet.
Im Rahmen der Fortbildung "Qualifizierung zu LSBTIQ* für psychosoziale Beratungsstellen" werden soziale Fachkräfte befähigt mit dem Thema der sexuellen Vielfalt professionell und vorurteilsbewusst umzugehen. Im Seminar beleuchten wir vorhandene Ungleichbehandlungen und Besonderheiten in Bezug auf sexuelle Orientierung und entwickeln Umgangsmöglichkeiten bzw. konkretes Handwerkszeug für den Beratungsalltag. Die Methoden umfassen selbstreflexive Übungen, Kleingruppenarbeit, Theorieinput, moderierte Diskussionen und Transfer.
Die Veranstaltung richtet sich an Mitarbeiter*innen von Beratungseinrichtungen, die das Thema sexuelle Vielfalt in ihrer Beratungsarbeit integrieren wollen und Menschen unterschiedlicher sexuellen Orientierung wertschätzend begegnen bzw. in ihrer Lebens-weise unterstützen wollen. Die Fortbildungsreihe findet im Rahmen des Modellprojekts "Akzeptanz für Vielfalt – gegen Homo-, Trans*- und Inter*feindlichkeit" im Bundesprogramm "Demokratie Leben!" des BMFSFJ statt.


 VA-Nummer

8306

 Kosten

50 Euro

 Dauer

Mi, 18:00 Uhr – Fr, 15:00 Uhr

 Dozent*innen

Klaus Steinkemper
Pädagogische Leitung: Kevin Rosenberger

Im Rahmen der Hirschfeld-Akademie kooperieren die Stiftung Akademie Waldschlösschen in Reinhausen bei Göttingen und die Bundesstiftung Magnus Hirschfeld (BMH) bei der Entwicklung und Durchführung von Bildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen sowie der LSBTTIQ-Bildungsvernetzung.