englisch  |   Kontakt  |   Impressum  |   Login

Queersensible Geburtshilfe

Mo, 19.06.2023  — Mi, 21.06.2023
Die Vielfältigkeit von Geschlecht und Sexualität wird immer sichtbarer. Die Vielfalt der Identitäten spiegelt sich insbesondere auch in der Arbeit mit Menschen in der Geburtshilfe wider. Wie auch Hebammen*, Ärzt*innen und Doulas durch eine breite Vielfalt an Identitäten gekennzeichnet sind, sind es auch die Klient*innen und die Babys. Das bedeutet, dass Fachkräfte in der Geburtshilfe intersektional, individuell und sensibel denken und handeln müssen.
Im Seminar werden wesentliche Aspekte der sexuellen, romantischen und geschlechtlichen Vielfalt in der Geburtshilfe thematisiert sowie Fallstricke potentieller Diskriminierung von Klient*innen aufgezeigt. Außerdem geht es u. a. um Themen wie induzierte Laktation und DIY-Inseminationsberatung.


In Kooperation mit dem queerfeministischem Hebammen*kollektiv Cocoon.
https://www.cocoon-hebammenkollektiv.de

#Kompetenznetzwerk
 VA-Nummer

3468

 Kosten

100,- EUR, gefördert vom BMFSFJ im Bundesprogramm „Demokratie leben!“

 Dauer

Mo, 11:00 Uhr – Mi, 14:30 Uhr

 Dozent*innen

aa n.n., Leonie Friedrich, Imogen Minton
Pädagogische Leitung: Matthias Kuske

Teilnahme anmelden