englisch  |   Kontakt  |   Impressum  |   Login

Beratungswerkstatt im Waldschlösschen: community-basierte Trans*beratung in der Professionalisierung – zwischen Kompetenz, Expertise und Aktivismus

Tagung in Kooperation mit dem Bundesverband Trans* e.V. (BVT*)

Fr, 08.12.2023  — So, 10.12.2023
Zum ersten Mal richtet der BVT* eine mehrtägige Werkstatt für
Beratungsarbeit aus. Am ersten Dezemberwochenende werden in der Akademie Waldschlösschen fachliche Inputs, Supervision und Austausch geboten.
Neben diesen Anregungen soll über den gesamten Zeitraum ein open space ermöglicht werden, um selbstinitiierten Themen der Teilnehmer*innen Raum zu geben.
Eingeladen sind alle Personen, die Trans*beratung anbieten und dabei ihre Erfahrungsexpertise als trans*, nicht-binär und ally einfließen lassen, ganz gleich, ob ehrenamtlich oder als bezahlte Arbeit.
Die Beratungswerkstatt bringt Personen aus unterschiedlichen
Beratungspraxen und Kontexten zusammen. Es soll Gelegenheit geben, die
eigene Beratungspraxis zu evaluieren. Auch können spezifische Themen und Herausforderungen der Beratungsarbeit gemeinsam besprochen und
reflektiert werden. Zudem soll es mit Hilfe von Impulsvorträgen und
Diskussionen Gelegenheit geben, die Weiterentwicklung der Trans*beratung in den Blick zu nehmen.

Mögliche thematische Schwerpunkte von unserer Seite:
– Beratung von Geflüchteten
– Beratung von Minderjährigen (Elternberatung, Nichtbinarität)
– Beratung von Menschen mit schweren psychischen Beeinträchtigungen
– Frustrationsmanagement bei abgelehnten Kostenübernahmen
– Zukunft der Trans*beratung – mit Selbstbestimmungsgesetz und ohne
Therapiezwang?

*Wir bemühen uns, einen Braver Space zu ermöglichen und
Veranstaltungsorte zu wählen, die sich ebenfalls verpflichten, für
marginalisierte Personen einen sicheren Ort zu bieten. Gleichzeitig ist
uns bewusst, dass Berater*innen mit Mehrfachmarginalisierung
unterschiedliche Hürden wie auch Diskriminierungserfahrungen mit
Vereinen und/oder Veranstaltungsorten machen. Daher versuchen wir
bewusst und wo wir können, an sicheren Räumen für alle zu arbeiten. Das
ist ein Prozess, in dem wir kontinuierliche Arbeit leisten müssen und
wollen. Um einen Braver Space für marginalisierte Personen auf dieser
Veranstaltung zu ermöglichen, ist geplant die Programminhalte
entsprechend als einen sensibilisierten Austausch zu gestalten und
mehrfachmarginalisierte Referent*innen einzuladen. Darüber hinaus werden
einzelne Programmpunkte auch hybrid angeboten - für alle, denen eine
Anreise oder ein Aufenthalt im Waldschlösschen nicht möglich ist.*

Bei Bedarf kann beim BVT* ein Reisekostenzuschuss erbeten werden.

Wir freuen uns über inhaltliche Wünsche und Anregungen an den BVT*:
mari@bv-trans.de <mailto:mari@bv-trans.de>
Begrenzte Teilnahmezahl!
 VA-Nummer

3390

 Kosten

30,- EUR

 Dauer

Fr, 18:00 Uhr – So, 14:00 Uhr

 Dozent*innen


Pädagogische Leitung: Annika Garbers

Teilnahme anmelden