englisch  |   Kontakt  |   Impressum  |   Login

Seminar „Schwuler Sex im Alter“

Seminar der Bundesinteressenvertretung Schwuler Senioren (BISS) und der Akademie Waldschlösschen in Kooperation mit der Deutschen Aidshilfe e.V.

Mi, 30.11.2022  — Fr, 02.12.2022
Sexuelle Wünsche, sexuelles Verlangen und der Wunsch nach Berührung bleiben bei fast allen Menschen bis ins hohe Lebensalter erhalten. Zwar kann sich der Stellenwert von Sexualität, Ausdrucksformen, gesundheitliche und körperliche Voraussetzungen ändern und die Intensität des Erlebens reduzieren, jedoch müssen davon "die Fantasie oder das Träumen nicht unbedingt berührt sein" (Gerlach /Szillat: "Schwule im Alter", 2017). Allerdings: Mit zunehmendem Alter und stärkeren gesundheitlichen Veränderungen können sexuelle Bedürfnisse oft nicht mehr im gewünschten Umfang in die Tat umgesetzt werden. Bei älteren schwulen Männern spielt zudem die durch Stigmatisierung und Verfolgung beeinflusste Lebensbiographie im Bereich ihrer Sexualität eine bedeutende Rolle. In deren kollektivem Erleben sind die strafrechtliche Verfolgung nach den §§ 175, 175a StGB und § 151 StGB-DDR, die AIDS-Krise in den 80er und 90er Jahren und die Konfrontation mit gesellschaftlichen Vorurteilen bis heute Einflussfaktoren auf das Erleben, Gestalten und Ausleben der eigenen Sexualität. Das Seminar richtet sich an Teilnehmer und Verantwortliche aus Gruppen älterer Schwuler, an am Thema Interessierte, sowie an Haupt- und Ehrenamtliche aus Aidshilfen und queeren Projekten, die das Thema Alter(n) aufgreifen (wollen).
 VA-Nummer

2992

 Kosten

20,- EUR, Fahrtkosten werden nicht erstattet

 Dauer

Mi, 18:00 Uhr – Fr, 14:30 Uhr

 Dozent*innen

Sigmar Fischer, Dr. Heiko Gerlach
Pädagogische Leitung: Wolfgang Vorhagen

Teilnahme anmelden