englisch  |   Kontakt  |   Impressum  |   Login

Körpererfahrungsseminar für trans* Menschen

Do, 30.01.2020  — So, 02.02.2020
Schwerpunkt dieses Seminars ist die Selbstbegegnung und -reflexion der eigenen Gender-Identität durch körperpraktisches Erleben: Hier hast du die Möglichkeit, deinen Körper explizit wahrzunehmen und auszuprobieren, um eine verbesserte Körperwahrnehmung zu erreichen. Inhalte des Wochenendes sind Wahrnehmungs-, Atem- und Entspannungsübungen, angeleitete Massagen allein und zu zweit unter Berücksichtigung von Trans*Besonderheiten, Tanz und Bewegungseinheiten, verbaler Austausch über die eigene Körperlichkeit in Verbindung mit der Gender-Identität, das eigene Erleben im persönlichen und gesellschaftlichen Umfeld sowie Übertragungsmöglichkeiten in den eigenen Alltag. Alle Übungen sind trans*sensibel konzipiert und die Teilnehmenden werden ermutigt, selbst zu entscheiden, wie sie die Übungen für sich gestalten und ggf. uminterpretieren.
Das Seminar richtet sich an alle selbstverorteten trans* Menschen, ob trans, trans*, transgender, transident, transsexuell, genderqueer, genderfluid, weder-noch, nicht-binär, agender – oder noch ganz anders. Inter*Menschen sind ebenfalls herzlich willkommen. An welchem Punkt deines eigenen (Transitions)Weges du dich befindest, ist egal - du bist eingeladen.

In Kooperation mit dem Queeren Netzwerk Niedersachsen / QNN e.V.
 VA-Nummer

202

 Kosten

90,- EUR für Teilnehmende aus Niedersachsen (gefördert aus Mitteln des QNN e.V.)

 Dauer

Do, 18:00 Uhr – So, 14:30 Uhr

 Dozent*innen

Alexander Hahne K* Stern,
Pädagogische Leitung: Mio Lindner, Ulli Klaum

Teilnahme anmelden