englisch  |   Kontakt  |   Impressum  |   Login

Trans*Aktiv - Möglichkeiten und Grenzen einer Trans*Politik in Deutschland

Tagung in Kooperation mit dem Bundesverband Trans* e.V. (BVT*) und Trans-Inter-Aktiv in Mitteldeutschland e.V. (TIAM)

Fr, 25.09.2020  — So, 27.09.2020
Das Organsationsteam von Trans*Aktiv und die Akademie Waldschlösschen laden in Kooperation mit dem Bundesverband Trans* (BVT*) alle Menschen ein, die an einer bundesweiten Tagung zu trans*politischen Themen interessiert sind und gemeinsam mit anderen Aktivist*innen zukünftige Strategien und Ziele mitgestalten möchten.

Die Tagung für trans* Menschen soll politisches und soziales Engagement fördern und unterstützen. Hierzu werden verschiedene Möglichkeiten politischen Engagements – z.B. Lobbyarbeit, Zusammenarbeit, Kinder- und Jugendpolitik - vorgestellt und diskutiert. Die Veranstaltung soll dazu beitragen, Trans*Aktive miteinander in Kontakt zu bringen, um Antidiskriminierungsstrategien zu entwickeln und um gemeinsam und abgestimmt auf mögliche Bündnispartner*innen zuzugehen. Der Fokus des Wochenendes kann auf die trans*politische Arbeit auf Landes- und Bundesebene ausgerichtet sein. Ziel des Wochenendes ist es, aktuelle politische Handlungsbedarfe auszuloten, um konkrete Strategien und Aufgaben für zu entwickeln. Eine Mitgliedschaft in einer Organisation der Transcommunity ist zur Teilnahme an dem Wochenende nicht nötig, jedoch ist die Akzeptanz von geschlechtlicher Selbstbestimmung und Vielfalt als Grundlage und Leitlinie eine wesentliche Voraussetzung.

Das Wochenende gliedert sich in mehrere Workshop-Phasen, in denen in Kleingruppen gearbeitet wird. Die Tagung und deren Arbeitsprozesse werden moderiert und unterstützend begleitet. Und es lebt von der Beteiligung der Teilnehmenden! Wir freuen uns, wenn ihr Ideen und aus eurer Sicht wichtige politische Handlungsfelder und Aktionsformen bereits mit der Anmeldung mitteilt.

Die Teilnahmegebühr beträgt 54 Euro, da eine Unterbringung nur in Einzelzimmern erfolgt. Wenn ihr z.B. in einem Haushalt lebt (gemeinsame Anmeldung), so kann diese auf 30 Euro/pro Person (Unterbringung im Zweibettzimmer) gesenkt werden. Sollte es dir nicht möglich sein, den Teilnahmebetrag zu zahlen, sprich uns bitte an. Wir finden gemeinsam eine Lösung.
Wir rechnen damit das ca. 10 Teilnehmende ihren Teilnahmebetrag nicht aufbringen können. Hier kannst du aktiv werden. Wenn du dir vorstellen kannst einen weiteren Teilnehmenden zu unterstützen, freuen wir uns auf deinen solidarischen Beitrag.

Das Trans*Aktiv ist ein Vernetzungstreffen für alle. Wir möchten gern Menschen ansprechen, die neben Trans*feindlichkeit auch weitere Formen von Diskriminierung erfahren, z.B. Schwarze Personen oder Personen of Color (PoC) oder Personen aus der Armutsschicht. Auch für nicht-binäre Menschen soll es Raum zum Austausch und zur Teilnahme geben. Daher haben wir für euch einen Teil der Anmeldeplätze reserviert. Bitte fragt bei der Anmeldung nach diesen Plätzen, wenn ihr davon gebrauch machen wollt (in der Anmeldung unter Anmerkungen).
Solltest du einen besonderen Assistenzbedarf haben (Flüsterübersetzung, Texthilfen, Gebärdenübersetzung, Rollstuhl u.a.) teile dies bitte mit, dass wir eine entsprechende Unterstützung beauftragen können.
Für neue aktive Menschen haben wir eine Einführung in die trans*politische Arbeit am Freitag ab 16:30 Uhr, vor dem eigentlichen Treffen geplant.

Das Organisationsteam wurde bei der letzten Tagung 2019 vom Trans*Aktiv-Plenum beauftragt und besteht aus binären und nicht-binären Vertretungen von Trans*Recht Bremen, Trans in Niedersachsen und Trans-Inter-Aktiv in Mitteldeutschland. Vom Orga-Team wurde eine weitere Vertretung aus den Bundesverband Trans* ins Team eingeladen.

 VA-Nummer

200

 Kosten

54,- EUR (Unterbringung im Einzelzimmer). 30 EUR (Unterbringung im Zweibettzimmer - bei gemeinsamer Anmeldung)

 Dauer

Fr, 18:00 Uhr – So, 14:30 Uhr

 Dozent*innen

Silvia Rentzsch Dr. Claudia Wallner,
Pädagogische Leitung: Ulli Klaum

Es sind noch wenige Plätze frei!!