englisch  |   Kontakt  |   Impressum  |   Login

Theaterspiel und Rollentausch - die selbstmitfühlende Wahrnehmung und der eigene Ausdruck

Ein Spiel für schwule Männer

Do, 08.07.2021  — So, 11.07.2021
Wir alle streben danach, die eigene Identität zu verstehen und sich auszudrücken – in Familie und Beziehungen, in sozialen Prozessen. Also "spielen" wir und werden so Teil eines Rollenspiels, um sich auf der Bühne des Lebens bewegen und mit Anderen im Kontakt bleiben zu können. Dies gilt gerade auch für schwule Männer - während und nach dem Coming Out - im Ausdruck unserer Bedürfnisse, unserer Sexualität, beim "Anderssein". Rollen, die erlernt und gespielt werden, machen uns verletzlich, können aber für jeden auch eine Ressource bedeuten.
Dieser Workshop bietet einen sicheren Rahmen zum Mitspielen, um diese Themen offen und liebevoll zu betrachten: Eine Maske tragen, ein Anderer sein, den Körper spüren, die eigene Stimme hören und das Atmen neu zu erlernen – um Vertrauen, Sicherheit und Selbst-Mitgefühl gestärkt wahrzunehmen. Der Workshop lädt auch ein, einfach dabei zu sein und beobachten zu können. Vieles darf möglich sein!
 VA-Nummer

1275

 Kosten

325,- EUR

 Dauer

Do, 18:00 Uhr – So, 14:30 Uhr

 Dozent*innen

Jakob Prousalis
Pädagogische Leitung: Ulli Klaum

Teilnahme anmelden