englisch  |   Kontakt  |   Impressum  |   Login

Neuer Busfahrplan Göttingen - Waldschlösschen ab 1.8.2022 und rollstuhlgerechte Haltestellen

Seit dem 1. August gilt ein neuer Fahrplan für die Buslinie 155 Göttingen - Waldschlösschen mit erheblichen Änderungen der Abfahrtzeiten sowohl ab Bahnhof wie ab Waldschlösschen.

Eine besonders wichtige Verbesserung bringt nun eine neue Verbindung am Sonntag um 14.01 Uhr ab Waldschlösschen. Der Fahrplan der Anruf-Sammel-Taxi (AST) Linie 9154 ist gleich geblieben - mit einer Ausnahme: die Fahrten am Sonntag um 10.08 und um 13.56 Uhr fallen wegen der neuen Busverbindungen weg.

Außerdem sind die Haltestellen am Waldschlösschen nun für eine rollstuhlgerechte Nutzung ausgebaut worden.

Wir bitten, die neuen Verbindungszeiten bei der Reiseplanung zu berücksichtigen.

Alle Einzelheiten unter: Anreise

Stellenausschreibung pädagogische*r Mitarbeiter*in

Die Akademie Waldschlösschen sucht zum 1. Oktober 2022 (30 - 40 Wochenstunden)
eine*n pädagogische*n Mitarbeiter*in im Veranstaltungsmanagement (m/w/d)
 
im Rahmen des Kompetenznetzwerkes zum Abbau von Homosexuellen- und Trans*feindlichkeit des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).
 
Aufgabenbereiche:

Bildungsmanagement und eigenständige Organisation von Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen im Themenfeld „Sexuelle und geschlechtliche Vielfalt“ in Absprache mit Kooperationspartner*innen und Expert*innen/ Referent*innen in eigener Sache sowie Organisation und Planung von Empowerment- und Selbsterfahrungsveranstaltungen für die LSBTIQA* Zielgruppe, darunter u. a.:

-Thematische Planung und Konzeptionierung von Maßnahmen in Absprache mit den Expert*innen in eigener Sache
- Akquise und Betreuung von Referent*innen
- Beratung und Betreuung von Teilnehmer*innen
- Finanzplanung und Controlling der Projektfinanzen
- Erstellung von Förderanträgen und ggf. Akquise von Drittmitteln
- Marktanalyse, Öffentlichkeitsarbeit und Werbemaßnahmen inklusive Betreuung unserer Kanäle in den sozialen Medien
- Wahlweise weitere Maßnahmen wie z. B. die Erstellung von Publikationen.

Schwerpunkte der Veranstaltungsorganisation liegen in Maßnahmen zum Themenbereich „Geschlechtliche Vielfalt.

Weitere Informationen

Weiterlesen ...

Waldschlösschen-Chor 2023 in Bologna bei Various Voices

Schwullesbisches Chorwochenende vom 28.4. - 1.5.2023. Vorbereitung für den Bologna-Auftritt.

Wie schon 2014 in Dublin und 2018 in München mit viel Spaß und Erfolg nimmt der Waldschlösschen-Chor wieder am europäischen LGBTIQ* Chorfestival vom 14. - 18.6.2023 in Bologna teil. Die Auftrittslieder werden zur heimischen Vorbereitung incl. Hördateien versendet und am Probewochenende im Chor gemeinsam zusammengesetzt und feingeschliffen. Wir singen Lieder, die einen schwulen oder lesbischen Bezug haben oder die uns einfach gut gefallen, von Latin Groove über Gedichtvertonung bis Schlager ist alles vertreten. Chorerfahrung und/oder Notenkenntnisse sind Voraussetzung.

Um in Bologna dabei sein zu können, ist sowohl die Teilnahme an diesem Chorwochenende als auch eine Anmeldung beim privat organisierten Chorprojekt für Bologna bei Tanja Micheel-Scharifi unter: http://ws-chor.eu notwendig. Zudem ist im Falle einer Teilnahmebestätigung in beiden Fällen zusätzlich noch eine individuelle Anmeldung beim Festival selber vorzunehmen.

Infos zu dem Chorfestival in Bologna finden sich unter: https://various-voices.it/festival/

Wir suchen noch einige Tenöre und Bässe, die sich für das Projekt begeistern lassen.

Anmeldung unter VA-Nr. 3976 und parallel unter http://ws-chor.eu bei Tanja Micheel-Scharifi

Seminare unter Coronabedingungen

Angesichts des aktuellen Verlaufs der Pandemie ändern wir die Teilnahme-Voraussetzungen für den Besuch unserer Seminare zum 7.6.2022. Im Interesse eines möglichst effektiven Gesundheitsschutzes für Teilnehmende und Mitarbeitende der Akademie bleibt es bis auf Weiteres erforderlich, bei der Anreise den Nachweis eines negativen SARS-CoV-Testes zu erbringen (möglich auch durch Antigen-Schnelltest oder -Selbsttest), der nicht älter als 24 Stunden ist.

In den Gebäuden der Akademie besteht bis zum Einnehmen des jeweiligen Sitzplatzes in Seminar- und Speiseräumen die Pflicht zum Tragen von FFP2-Masken, die wir mitzubringen bitten. Auch der Einsatz von Luftfilteranlagen in allen Seminar- und (Gemeinschafts-)Aufenthaltsräumen, CO2-Messgeräten und weitere Hygienemaßnahmen bleiben selbstverständlich.

Aus diesem Anlass machen wir darauf aufmerksam, dass wir, wenn bei der Anmeldung kein Einzelzimmerwunsch angegeben wird oder kein Einzelzimmer mehr zur Verfügung steht, entsprechend der Anmeldebestätigung eine Unterbringung im Doppelzimmer erfolgt.

Bericht zum Bundestreffen der schwulen, lesbisch-schwulen und queeren Hochschulreferate und -gruppen (18.-21.11.2021)

Trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie und durch das Schutz- und Hygienekonzept konnten knapp 70 Studierende Mitte November am Winterschlösschen teilnehmen. Sie vertraten über 30 Hochschulen und ihre schwulen, lesbisch-schwulen und queeren Hochschulreferate und Hochschulgruppen oder informierten sich über Möglichkeiten der Gründung eines schwulen, lesbisch-schwulen und queeren Referats. Das Bundestreffen, das bereits seit vielen Jahren regelmäßig in der Akademie Waldschlösschen stattfindet, diente der Auseinandersetzung mit der spezifischen Situation von lesbischen, schwulen, bisexuellen, asexuellen, queeren, trans*, inter* und a- binären Studierenden und unterstützte das politische und soziale Engagement für sexuelle und geschlechtliche Selbstbestimmung in der Studierendenschaft und hochschulpolitischen Gremien. 

Dabei standen im Vordergrund: (1) der Erfahrungsaustausch zu hochschulpolitischer, sozialer und kultureller Arbeit, (2) die Vernetzung von Kampagnen und Projekten zu Antidiskriminierungsarbeit, Coming-Out-Unterstützung und anderen hochschulrelevanten Themen, (3) der Austausch über aktuelle Forschung im Bereich der Queer und Gender Studies zur Förderung wissenschaftlicher Arbeit an den Hochschulen und (4) die Entwicklung gemeinsamer Positionen für die Hochschulpolitik und für die hochschulinterne Öffentlichkeitsarbeit sowie (5) die Vermittlung von Persönlichkeits-, Kommunikations- und Organisations-Kompetenz in der Gremien-, sozialen und kulturellen Arbeit.

Download Bericht