englisch  |   Kontakt  |   Impressum  |   Login

Dr. Christoph Schmitt verläßt die Akademie

Dr. Christoph Schmitt ist als Vorstandsvorsitzender der Stiftung Akademie Waldschlösschen und Leiter der Akademie ausgeschieden. In der Einarbeitungszeit hat sich gezeigt, dass die Vorstellungen von Akademieleitung und Stiftungsrat in Bezug auf die zukünftige Entwicklung des Hauses nicht in Übereinstimmung zu bringen waren. Der Stiftungsrat der Akademie Waldschlösschen und Dr. Christoph Schmitt sind daher übereingekommen, die Zusammenarbeit in gegenseitigem Einvernehmen zu beenden.

Ulli Klaum, Mitglied des Stiftungsvorstandes, übernimmt die Leitung des Hauses wieder - wie schon bis zum 28.2.2021.

Zwei neue Titel in der Edition Waldschlösschen zu Religion und zu Familie

 

Wir freuen uns, gleich zwei neue Publikationen, die im Zusammenhang mit Tagungen der Akademie entstanden sind, in der Edition Waldschlösschen vorlegen zu können:

Zwischen Annäherung und Abgrenzung. Religion und LSBTIQ* in gesellschaftlicher Debatte und persönlichem Erleben. Herausgegeben von Carolin Küppers und Martin Schneider

Die Beiträge dieses Bandes befassen sich mit der Frage, in welchem Verhältnis die großen monotheistischen Religionen zu LSBTIQ* stehen. Wie kann individuelle Emanzipation im Kontext von Religionsgemeinschaften funktionieren – oder stehen sich hier konträre Ziele entgegen? Zum anderen soll betrachtet werden, wie Religion und LSBTIQ* gesellschaftlich verhandelt werden und welche Vorstellungen und Bilder im gesellschaftlichen Diskurs sichtbar werden. Sind schwule Muslime, christliche Lesben, jüdische Trans*-Menschen oder buddhistische Queers in der öffentlichen Wahrnehmung vorstellbar?

Wurzeln - Bande - Flügel. Familie als Ort der Sozialisation, Kontrolle und Emanzipation queerer Menschen. Herausgegeben von Kim Alexandra Trau und Stephan Baglikow

Queere Aktivist*innen haben jahrzehntelang intensiv über und für die Aneignung und Neudefinition des Konzepts der Familie gestritten. Die queere „Normalität“ steht inzwischen für lange gewachsene eigene Wohn- und Lebensformen, Wahlverwandtschaften sowie vielfältige Regenbogenfamilien und Beziehungsmodelle. Damit ist die queere Emanzipationsgeschichte aber nicht auserzählt, sondern sie steht vor neuen Fragen und Herausforderungen. Ist die Regenbogenfamilie zunehmend eine heteronormativ geformte Vorstellung „richtiger“ queerer Familien? Wo bleibt die Erinnerung an die Leistungen der Aktivist*innen, die in der Aids-Krise alles taten, um den Erkrankten zur Seite zu stehen? Was ist mit trans* Eltern und ihrem Recht auf eine gute Gesundheitsversorgung? Wie organisieren Menschen Sorgearbeit, die in nichtmonogamen Beziehungsnetzwerken leben? Vor welchen Herausforderungen stehen junge LSBTIQ* heute? Und ist die Erzählung von der Community als großer Familie real oder muss sie ein Wunschtraum bleiben? Mit diesen Fragen beschäftigen sich die neun Beiträge dieses Sammelbands.

Beide Bände können sowohl beim Männerschwarm Verlag als auch in der Akademie bestellt werden.

Fortdauernde Schließung der Akademie bis zum 9. Mai 2021

Corona-News AWS 14.4.2021

die Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie haben bisher nicht ausgereicht, um Infektionszahlen zu senken. Daher untersagt auch das Land Niedersachsen weiterhin die Durchführung von Präsenzveranstaltungen in der Erwachsenenbildung, sodass wir nun alle Seminare bis zum 9. Mai absagen müssen. Wir bitten alle zu diesen Veranstaltungen angemeldeten Teilnehmer*innen um Verständnis und bemühen uns, zumindest für einige Seminare Ersatztermine zu einem späteren Zeitpunkt anzubieten. Wir werden Euch/Sie entsprechend informieren - selbstverständlich auch, unter welchen Bedingungen wir den Seminarbetrieb ab dem 10. Mai wieder aufnehmen können.

Wir bitten weiterhin, geplante Anmeldungen für Veranstaltungen vorzunehmen, was für unsere Dokumentation wichtig ist.

Die erneute Schließung der Akademie seit nunmehr fünf Monaten bringt enorme Einnahmeverluste mit sich - seit dem 13. Dezember 2020 gibt es keine Einnahmen mehr aus dem Seminarbetrieb. Auch wenn fast alle Kolleg*innen, deren Löhne aus diesen Einnahmen bestritten werden müssen, seit dem 1. Januar in Kurzarbeit sind, ist die finanzielle Lage der Akademie prekär, denn alle staatlichen Corona-Unterstützungen, die das Haus in 2020 erhalten hat, waren zweckgebunden auf das Jahresende terminiert.

Deshalb sind wir sehr dankbar für jede (steuerbegünstigte) Spende, die uns erreicht: Förderverein Stiftung Akademie Waldschlösschen IBAN: DE44 2605 0001 0023 0014 80  BIC: NOLADE21GOE.

Auch in der Zeit der Schließung sind wir telefonisch erreichbar:

In der Verwaltung abwechselnd Ulrike Benstem und Martina Günther am Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr

Die pädagogischen Mitarbeiter*innen Marcel Hackbart, Leonie Lunkenheimer, Kevin Rosenberger, Svetlana Shaytanova, Simon Merz von Montag bis Freitag von 10.00 Uhr - 13.00 Uhr und von 14.00 Uhr - 16.00 Uhr, Monika Henne am Montag und Mittwoch von 10.00 Uhr - 12.30 Uhr.

42. Pfingsttreffen schwuler Lehrer vom 21. - 24. Mai 2021

Wie jedes Jahr treffen sich schwule Lehrer, ob sie im Dienst, im Ruhe- oder Wartestand sind, zu Pfingsten im Waldschlösschen. Und wie immer wollen wir in Arbeitsgruppen sowie in persönlichen Gesprächen unsere Erfahrungen austauschen und uns mit unseren Lebens- und Arbeitsbedingungen auseinandersetzen. Alle Aktiven sowie ehemals Aktiven und Newcomer sind herzlich eingeladen.

Aufgrund der Corona-Pandemie ist es erforderlich, bei Anreise einen aktuellen anerkannten negativen Coronatest mitzubringen (www.bfarm.de/antigentest). Vor Ort findet die Veranstaltung im Rahmen des Schutz- und Hygieneplans der AWS statt, um dessen Beachtung wir bitten (vgl. unten: Seminare im Waldschlösschen unter Coronabedingungen).

In Kooperation mit Schwule Lehrer in der GEW Berlin. Ulf Höpfner, Alexander Lotz, Dr. Rainer Marbach, Anthony Rey.

Workshops und Themen des Pfingsttreffens:

 

Weiterlesen ...

Seminare im Waldschlösschen unter Coronabedingungen

Der Seminarbetrieb in Zeiten der Pandemie erfolgt im Rahmen des Schutz- und Hygieneplans der Akademie, der seit dem Herbst 2020 noch durch den Einsatz von Luftfilteranlagen in allen Seminar- und (Gemeinschafts-)Aufenthaltsräumen optimiert wurde. In allen Gebäuden werden Schlafzimmer einzeln durch eine Be- und Entlüftungsanlage mit Frischluft von außen versorgt. Zudem ist die Nutzung des großen Zeltes vor der Terrasse bei Bedarf auch in der kühlen Jahreszeit durch Infrarot-Beheizung möglich.

Gesundheitsschutz für alle Menschen im Haus, für Gäste wie auch Mitarbeitende, steht für uns an erster Stelle. Daher bitten wir unsere Gäste, sich vor der Anreise über alle Regelungen im Rahmen unseres Schutz- und Hygieneplanes zu informieren:

Schutz- und Hygieneplan SARS-CoV-2-Plan der AWS / DOWNLOAD
Detaillierte Gebäude- und Seminarraumpläne / DOWNLOAD

Wir bitten um Verständnis, dass wir zur Zeit in der Regel nur Einzelzimmer vergeben, wodurch sich ein Mehrpreis von 12,00 € pro Tag ergeben kann (bitte bei der Anmeldung erfragen). Eine Unterbringung im Doppelzimmer nehmen wir nur bei entsprechender Anmeldung vor. Aus hygienischen Gründen können zur Zeit auch nur Bettwäsche und Handtücher der AWS genutzt werden, dadurch kann der Teilnahmebeitrag um 6,65 € steigen.