englisch  |   Kontakt  |   Impressum  |   Login

Bericht

Vom Bundestreffen der schwulen, lesbisch-schwulen und queeren Hochschulreferate und -gruppen
20.06.2019 — 23.06.2019

 

Es war bis auf den letzten Platz ausgebucht: Über 80 Studierende und Freund*innen des Bundestreffens nahmen Ende Juni am Sommerschlösschen teil. Sie vertraten mehr als 40 Hochschulen und ihre schwulen, lesbisch-schwulen und queeren Hochschulreferate und Hochschulgruppen. Das Bundestreffen, das bereits seit vielen Jahren regelmäßig in der Akademie Waldschlösschen stattfindet, diente der Auseinandersetzung mit der spezifischen Situation von lesbischen, schwulen, bisexuellen, asexuellen, queeren, trans*, inter* und a-binären Studierenden und unterstützte das politische und soziale Engagement für sexuelle und geschlechtliche Selbstbestimmung in der Studierendenschaft und hochschulpolitischen Gremien.

Dabei standen im Vordergrund: (1) der Erfahrungsaustausch zu hochschulpolitischer, sozialer und kultureller Arbeit, (2) die Vernetzung von Kampagnen und Projekten zu Antidiskriminierungsarbeit, Coming-Out-Unterstützung und anderen hochschulrelevanten Themen, (3) der Austausch über aktuelle Forschung im Bereich der Queer und Gender Studies zur Förderung wissenschaftlicher Arbeit an den Hochschulen und (4) die Entwicklung gemeinsamer Positionen für die Hochschulpolitik und für die hochschulinterne Öffentlichkeitsarbeit sowie (5) die Vermittlung von Persönlichkeits-, Kommunikations- und Organisations-Kompetenz in der Gremien-, sozialen und kulturellen Arbeit.

Zur Dokumentation der Workshops:

Weiterlesen ...

„Schule lehrt / lernt Vielfalt. Praxisorientiertes Basiswissen und Tipps für Homo-, Bi-, Trans- und Inter*freundlichkeit in der Schule“

Die Publikation steht nun auch wieder in einem Nachdruck als gedruckte Version zur Verfügung. Der von Annika Spahn und Juliette Wedl im Rahmen von „Hochschule lehrt Vielfalt!“ – Forschungsstelle des Modellprojektes „Akzeptanz für Vielfalt!“ der Akademie Waldschlösschen im Bundesprogramm „Demokratie leben!“ des BMFSFJ -  herausgegebene Band bietet auf 250 Seiten umfassende Informationen rund um sexuelle und geschlechtliche Vielfalt für Lehrkräfte, Sozial­arbeiter*innen, Schulleitungen, Elternvertretungen, Schüler*innenvertretungen und Universitäten.

Wir verschicken gerne jeweils ein Exemplar nach Zusendung einer Briefmarke im Wert von 2,70 €.

DOWNLOAD: Schule lehrt/lernt Vielfalt

Ich bin: Ocean

In dieser Novelle vermischen sich Realität und Spiel, denn die Welt muss vor Vereinheitlichung durch die K.I. gerettet werden. Bei ihrer Quest treffen die Held*innen mit Silvercats und Queer Fairies zusammen, entdecken einen leuchtenden Smaragd und setzen sich bei der Suche nach der eigenen Identität Ausschlüssen entgegen.
Die vier Autor*innen haben diese Novelle gemeinsam in einer Woche geschrieben. Sie verweben Erfahrungen und kreieren daraus eine beflügelnde Erzählung.

Dieses ist das dritte Buch der „BuchLab Serie“, ein gemeinsames Projekt der Akademie Waldschlösschen und Uitgeverij Oostenwind, mit Unterstützung der European Cultural Foundation und der Autor*innen. 

Details:
Caroline Ausserer, Casjen Griesel, Mio Lindner & Bram Vermeer. „Ich bin: Ocean“. BuchLab Series.
120 Seiten, 12 x 19 cm. 
ISBN 978-94-93149-03-8

Demnächst im Buchladen des Vertrauens zu erhalten. Das Buch erscheint Juli 2019.

 

Weiterlesen ...

NEU im Programm! Es sind noch Plätze frei!!

„Lesben und Alter –
Mit 66 Jahren fängt das Leben erst an…“

Wir gestalten unser Leben nach der Erwerbsphase
Wie wollen wir wohnen? Wie finanzieren wir uns? Wie gestalten wir unser soziales Umfeld?
Fr, 27.09.2019 — So, 29.09.2019

Wie sich unser Leben ab 66 Jahren gestalten soll, können wir nicht erst mit 66 Jahren bedenken. Es erfordert möglichst weit vorher Entscheidungen! Mit folgenden Fragen wollen wir uns beschäftigen:
- Wie wird sich unsere Wohnsituation entwickeln?
- Mit welchen Finanzen können wir rechnen, womit können wir (noch) Einfluss nehmen?
- Wie gestalten wir unser soziales Umfeld?

Lesben sind von Altersarmut überdurchschnittlich mehr betroffen. Aber glücklicherweise haben sie oft starke soziale Netzwerke. Im Alter sind diese allerdings häufig genauso alt wie sie selbst.
An diesem Wochenende wollen wir zurück schauen auf erfülltes Leben und unerfüllte Wünsche für eine Verwirklichung prüfen: Was geht? Was geht nicht? Was geht stattdessen?
Die vergangenen Jahre haben jeder bereits gezeigt, was im Leben wirklich wichtig und auch möglich ist. Nach der Erwerbsphase ist nun die Zeit dafür gekommen, Wünsche auszuleben und Neues zu planen. Aber wie funktioniert der Alltag ohne die fremdbestimmte Struktur "Arbeit"? Und wenn wir ans Alter und das unverfügbare Gut Gesundheit denken - was wünschen wir uns an Unterstützung, an Bedingungen, die uns das Leben erleichtern?
Was ich mir für die Zukunft wünsche, muss ich jetzt anfangen zu planen!

...

Weiterlesen ...

Neuauflage Rezensionsband "Akzeptanz für Vielfalt von klein auf!"

Der erheblich erweiterte Rezensionsband für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten zum Thema Sexuelle und geschlechtliche Vielfalt in Kinderbüchern liegt nun in zweiter Auflage vor. Er enthält rund 90 Empfehlungen für Kinderbücher unterschiedlicher Altersklassen, daneben ein ausführliches Glossar zur Einführung in die Begriffe sexueller und geschlechtlicher Vielfalt und einführende Fachtexte zur Arbeit mit diversitätsbewussten Kinderbüchern.

Wir verschicken gerne jeweils ein Exemplar nach Zusendung einer Briefmarke im Wert von 2,70 €.

Die Publikation steht auf der Website unseres Modellprojektes "Akzeptanz für Vielfalt" auch als Download zu Verfügung:

http://www.akzeptanz-fuer-vielfalt.de/home.html