englisch  |   Kontakt  |   Impressum  |   Login

Waldschlösschen wird inklusiver durch Neubau! Spendenaufruf

Die Akademie plant den Bau eines weiteren Gebäudes mit Gästezimmern. Damit verfolgt das Haus zwei Ziele:

1. Seit Jahren nimmt der Wunsch unserer Seminargäste nach Unterbringung im Einzelzimmer zu – eine Entwicklung, die durch die Corona-Pandemie noch verstärkt wurde. Dadurch stößt das Haus nun an Grenzen der Belegungsmöglichkeit, weil trotz wachsender Nachfrage nach Seminarplätzen eine wirtschaftliche Auslastung des Hauses durch Unterbringung in Doppelzimmern nicht mehr realisiert werden kann. Deshalb soll am Südosthang des Grundstücks neben dem Altbau das neue „Berghaus“ mit dreizehn Einzelzimmern errichtet werden.

2. Inklusionsfreundlichkeit der Angebote besitzt für die Stiftung Akademie Waldschlösschen generell einen hohen Stellenwert. Doch vermag das Haus in diesem Punkt seinem satzungsgemäßen Auftrag und Selbstverständnis nicht in hinreichendem Maße gerecht zu werden. Denn nur wenige insbesondere in ihrer Mobilität eingeschränkte Menschen haben aufgrund fehlender Unterbringungsmöglichkeit Zugang zu Seminaren der Akademie. Es stehen derzeit nur zwei rollstuhlgerechte Zimmer zur Verfügung. Wir haben uns deshalb entschlossen, im Erdgeschoß des Neubaus des „Berghauses“ zusätzlich fünf rollstuhlgerechte Gästezimmer, jeweils mit einem entsprechenden Sanitärbereich, zu schaffen. Für einen barrierefreien Zugang muss das Gebäude tief in einen Steilhang eingeschnitten und über eine Rampe erschlossen werden. Die Räume werden einzeln von außen zugänglich sein, für einen sicheren und wetterunabhängigen Eingangsbereich sorgt ein großzügiges Glasvordach.

Um dieses Projekt trotz insgesamt enorm gestiegener Baupreise (seit Planungsbeginn um 25%) realisieren zu können, rufen wir nun dazu auf, sich an der Finanzierung der hohen Zusatzkosten für die Barrierefreiheit des Neubaus durch Spenden zu beteiligen. Ziel ist es, die Hälfte der Mehrkosten von 306.000 € durch Spenden aufzubringen. Die Aktion Mensch hat die Finanzierung der zweiten Hälfte bereits zugesagt.

Spenden bitte an:

Förderverein Stiftung Akademie Waldschlösschen e.V., IBAN: DE 44 2605 0001 0023 0014 80, Stichwort „Inklusion“. Spenden an das Waldschlösschen sind steuerlich absetzbar.

Dr. Rainer Marbach, Vorsitzender des Stiftungsrates der Stiftung Akademie Waldschlösschen

Kevin Rosenberger, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Akademie Waldschlösschen

Stellenausschreibung Bildungsreferent*in

Die Akademie Waldschlösschen sucht zum 01.01.2023 in Teilzeit (50-75 %) befristet bis zum 31.12.2024
ein*e Bildungsreferent*in.
Die Stelle ist angesiedelt im „Kompetenznetzwerkes zum Abbau von Homo- und Trans*feindlichkeit“ - gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“

Zentrale Aufgabenbereiche:
• Eigenständige Organisation von Qualifizierungsmaßnahmen, Vor-Ort-Schulungen und Impulsveranstaltungen, darunter u. a.: Thematische Planung, Akquise und Betreuung von Referierenden, Beratung und Betreuung von Teilnehmenden/Interessierten/Kooperations-partner*innen, Finanzplanung
• Schwerpunkte der Maßnahmen und der Veranstaltungsbetreuung liegen für die ausgeschriebene Stelle im Themenschwerpunkt Queer und Migration sowie in der Interaktion von Queerfeindlichkeit und Rassismus, insbesondere mit Fokus auf russisch- und ukrainischsprachige Multiplikator*innen. U.a. Abstimmung und enge Kooperation mit Quarteera e. V.

Weiterlesen ...

Stellenausschreibung pädagogische*r Mitarbeiter*in

Die Akademie Waldschlösschen sucht ab Frühjahr 2023 eine*n pädagogische*n Mitarbeiter*in im Arbeitsbereich Schwule Lebensgestaltung (30 - 40 Wochenstunden).

Zentraler Aufgabenbereich ist Bildungsmanagement und eigenständige Organisation von Seminaren zur Fort- und Weiterbildung sowie zu Empowerment und Selbsterfahrung vor allem im Themenschwerpunkt "Lebensgestaltung von schwulen Männern".

Voraussetzungen:
• Abgeschlossenes Hochschulstudium (z. B. Lehramt, Erziehungswissenschaft, Psychologie, Soziale Arbeit)
• Vertrautheit mit den Lebensverhältnissen von LSBTIAQ*, insbesondere von schwulen Männern*
• Erfahrungen in Netzwerkbildung
• Pädagogische und organisatorische Erfahrungen
• Identifikation mit den Kernzielen und dem Leitbild der Akademie Waldschlösschen und eine gute Zusammenarbeit mit den anderen (nicht-pädagogischen) Bereichen der Akademie
• Bereitschaft, als pädagogische*r Mitarbeiter*in eine gastgebende Rolle einzunehmen, Gruppen und Teilnehmer*innen im der Heimvolkshochschule zu empfangen, zu betreuen und entsprechend als Ansprechperson für Austausch und Kontakt vor Ort zu sein sowie auch an Wochenenden zu arbeiten.

Was Sie bei uns erwartet:
• Angenehmes Arbeitsumfeld mit freundlichen und engagierten Kolleg*innen
• Spannendes Tätigkeitsfeld in einer Bildungsstätte mit bundesweit einzigartigem Profil

Es handelt sich um eine 30 - 40 Stunden-Stelle mit Vergütung in Anlehnung an TV-L (Entgeltgruppe E 12) - Bewerbungsschluss: 31.1.2023

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlechtlichkeit, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

Bewerbungen – vorzugsweise per E-Mail in einer Datei – mit aussagekräftigen Unterlagen bitte bis zum 31.1.2023 an: Stiftung Akademie Waldschlösschen / Kevin Rosenberger, 37130 Reinhausen, Kevin.Rosenberger@waldschloesschen.org
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir keine Kosten übernehmen, die Ihnen durch die Bewerbung und das Vorstellungsgespräch entstehen.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Jahresprogramm 2023 druckfrisch und als PDF-Dokument zum Download

 

 

 

 

Das Programm 2023 zum Download: HIER

Das Seminarangebot ist umfangreich und vielfältig - es lohnt sich, die Jahresübersicht durchzuscrollen oder sich auch gezielt in den vier Arbeitsbereichen der AWS umzusehen: Gesellschaftliches Engament / Selbsthilfe - Lebensgestaltung / Gesundheit - Wissenschaft / Kunst - Weiterbildung im beruflichen Kontext!

Auch das gedruckte Jahresprogramm steht für alle Interessierten zur Verfügung.
Es kann bestellt werden
- kostenlos und OHNE zusätzliche Versandkosten: HIER

Neuer Busfahrplan Göttingen - Waldschlösschen und rollstuhlgerechte Haltestellen

Seit dem 1. August gilt ein neuer Fahrplan für die Buslinie 155 Göttingen - Waldschlösschen mit erheblichen Änderungen der Abfahrtzeiten sowohl ab Bahnhof wie ab Waldschlösschen.

Eine besonders wichtige Verbesserung bringt nun eine neue Verbindung am Sonntag um 14.01 Uhr ab Waldschlösschen. Der Fahrplan der Anruf-Sammel-Taxi (AST) Linie 9154 ist gleich geblieben - mit einer Ausnahme: die Fahrten am Sonntag um 10.08 und um 13.56 Uhr fallen wegen der neuen Busverbindungen weg.

Außerdem sind die Haltestellen am Waldschlösschen nun für eine rollstuhlgerechte Nutzung ausgebaut worden.

Wir bitten, die neuen Verbindungszeiten bei der Reiseplanung zu berücksichtigen.

Alle Einzelheiten unter: Anreise