englisch  |   Kontakt  |   Impressum  |   Login

Bundestreffen schwuler, lesbisch-schwuler und queerer Hochschulreferate und -gruppen

Do, 20.06.2019  — So, 23.06.2019
Die Tagung dient der Auseinandersetzung mit der spezifischen Situation von lesbischen, schwulen, bisexuellen, queeren, trans* und inter* Studierenden an den Hochschulen und fördert politisches und soziales Engagement zur Mitwirkung und Mitgestaltung in der Studierendenschaft.

Dabei stehen im Vordergrund:
- Erfahrungsaustausch zu hochschulpolitischer, sozialer und kultureller Arbeit
- Vernetzung von Kampagnen und Projekten zu Antidiskriminierungsarbeit, Coming-Out-Unterstützung und anderen hochschulrelevanten Themen
- Austausch über aktuelle Forschung im Bereich der Queer und Gender Studies zur Förderung wissenschaftlicher Arbeit an den Hochschulen
- Umsetzung gemeinsam entwickelter Positionen in Hochschulpolitik und hochschulinterne Öffentlichkeitsarbeit
- Vermittlung von Persönlichkeits-, Kommunikations- und Organisations-Kompetenz in der Gremien-, sozialen und kulturellen Arbeit

Keynote des Bundestreffens: "Medikalisierung von A_sexualität", Annika Spahn (Universität Braunschweig)

Die Tagungen sind offen für alle Studierenden von Hochschulen und Fachhochschulen (Immatrikulationsnachweis erforderlich).

Es gibt eine sehr begrenzte Anzahl an Plätzen für Ehemalige.

#Jugend im Waldschlösschen
 VA-Nummer

9967

 Kosten

60,- EUR (Studierende), 205,50 EUR (Ehemalige/Alumni)

 Dauer

Do, 18:00 Uhr – So, 14:30 Uhr

 Dozent*innen

Annika Spahn
Pädagogische Leitung: Kim Trau