englisch  |   Kontakt  |   Impressum  |   Login

Coming in statt Burnout - Seminar für HIV-positive Schwule

So, 21.07.2019  — Di, 23.07.2019
Geoutet, im sozialen Umfeld oder auch beruflich etabliert, vielleicht auch so manche sexuellen Wünsche ausgelebt, die HIV-Infektion einigermaßen in den Alltag integriert – und trotzdem bleibt hartnäckig das Gefühl der inneren Leere oder erschöpfter Unzufriedenheit: War das wirklich schon alles? Wir wollen der Frage nachgehen, inwieweit dieses schwule Burn-Out seine Wurzeln in der oft überwunden geglaubten Ur-Erfahrung der Scham hat. Dabei spielt die HIV-Infektion möglicherweise eine zusätzlich verstärkende Rolle. Die Folgen können eingeschliffene Kompensationsstrategien sein, etwa ein starkes Streben nach u.a. auch beruflicher Anerkennung, die permanente Suche nach Bestätigung der eigenen Attraktivität oder auch die Abhängigkeit von Substanzen oder Verhaltensweisen. Anknüpfend an das 3-Stufen- Modell des amerikanischen Psychologen Alan Downs (The Velvet Rage) wird es um eine Standortbestimmung im persönlichen Entwicklungsprozess gehen, aber auch um praktische Impulse, die den Weg zu einem authentisch erfüllten schwulen Leben (mit HIV) weisen können.
Die Veranstaltung findet in Kooperation mit und finanziert von Positiv e.V. statt.
 VA-Nummer

9819

 Kosten

70,- EUR; Fahrtkosten werden nicht erstattet.

 Dauer

So, 18:00 Uhr – Di, 14:30 Uhr

 Dozent*innen

Georg Henkel
Pädagogische Leitung: Wolfgang Vorhagen