englisch  |   Kontakt  |   Impressum  |   Login

Seminar: „Du bist nicht allein“ Bedeutung von biografischer Familie und Wahlfamilie im Leben von älteren Schwulen mit und ohne HIV

Seminar von Deutscher Aidshilfe (DAH), der Bundesinteressenvertretung Schwuler Senioren (BISS) und der Akademie Waldschlösschen

Mo, 18.11.2019  — Mi, 20.11.2019
Einsamkeit im Alter ist zwar ein verbreitetes gesellschaftliches Problem, aber wie es scheint, sind ältere Schwule (und auch Lesben) davon besonders betroffen. Die biografische Familie spielt oft eine wesentlich geringere Rolle als bei Heterosexuellen, als schwuler Mann ist man verstärkt auf seine Wahlfamilie angewiesen und die muss aufgebaut und gepflegt werden. Nicht selten kommt es im Alter zu einer schleichenden Isolation und dem Verlust weniger echter Freundschaften. Dieser Prozess kann durchaus Depressionen und Suizidgedanken nach sich ziehen oder verstärken. Dabei spielt HIV in der Generation der älteren Schwulen eine nicht unerhebliche Rolle, da der Verlust von Freunden und die Notwendigkeit, neue Freundesnetzwerke aufzubauen, die Biografien vieler älterer Schwuler prägen.

Mit diesem Seminar wollen wir uns in Vorträgen und Diskussionen dem Thema der Einsamkeit im Alter älterer schwuler Männer und Möglichkeiten, diese aufzubrechen und nicht als gegeben hinzunehmen, widmen.

Vorträge und Workshops zu folgenden Themen sind geplant:
- Die Rolle von Familie versus Freundeskreis im Leben älterer Schwuler – Forschungsergebnisse
- Workshop: "Ich bin nicht allein" – Die Bedeutung der Wahlfamilie in meinem Leben: Freundinnen und Freunde, soziale Netzwerke
- Workshop: Biografiearbeit für ältere Schwule – Bedeutung von HIV im Leben
- Pflegende Angehörige – auf wen kann ich zurückgreifen?
- Workshop: Networking - Wie bauen wir Netzwerke zur gegenseitigen Unterstützung auf? Was kann ich vor Ort umsetzen, was für mich und andere gut ist?
- Lesung: Außerdem ist der Journalist Martin Reichert (Berlin) zu einer Lesung aus seinem viel diskutierten Buch "Die Kapsel" eingeladen. Aids hat die Art und Weise, wie vor allem schwule Männer leben und wie wir lieben, tiefgreifend verändert. Das Buch, erschienen im Juni 2018, berichtet davon.
 VA-Nummer

9795

 Kosten

30,- EUR (Einzelzimmerzuschlag 12,- EUR/Nacht); Fahrtkosten werden nicht erstattet.

 Dauer

Mo, 18:00 Uhr – Mi, 14:30 Uhr

 Dozent*innen

Michael Jähme, Dr. Ralf Lottmann, Silke Niewohner Georg Roth,
Pädagogische Leitung: Wolfgang Vorhagen