englisch  |   Kontakt  |   Impressum  |   Login

Pubertät und geistige Behinderung

Sexualpädagogische Gruppenarbeit und Beratung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen

Mo, 09.04.2018  — Mi, 11.04.2018
Die körperlichen Veränderungen verlaufen bei Jugendlichen mit geistigen Beeinträchtigungen bis auf ganz wenige Syndrome ohne Unterschiede. Dennoch gestalten sich psychischen Veränderungen oft schwieriger und verzögert, gerade wenn es um das Thema Sexualität und Beziehung geht. Die Abhängigkeit von Eltern und/oder Betreuer*innen erschwert Ablösungsprozesse, die aber Grundlage sind für ein eigenständiges und selbstbestimmtes Leben.
Die Fortbildung bietet die Möglichkeit, sich mit der Lebensphase der Pubertät bei Menschen mit Beeinträchtigung auseinanderzusetzen und über aktive Unterstützungsmöglichkeiten nachzudenken.
Inhalte des Seminars werden sein:
-Pubertät und sexuelle Entwicklung bei Menschen mit geistiger Beeinträchtigung
-Eigene Werte und Normen
-sexualpädagogische Methoden im Einzel- und Gruppensetting
-Elternarbeit
Wir arbeiten mit Einzel- und Gruppenarbeit, Kurzreferate, Fallarbeit und Intervision.
 VA-Nummer

8511

 Kosten

280,- EUR

 Dauer

Mo, 13:00 Uhr – Mi, 14:30 Uhr

 Dozent*innen

Andreas Ritter
Pädagogische Leitung: Monika Henne