englisch  |   Kontakt  |   Impressum  |   Login

Kindliche Sexualität

Sexualerziehung in Kindertagesstätten

Mo, 05.11.2018  — Di, 06.11.2018
Kinder wachsen in einer von Vielfalt geprägten Gesellschaft auf. Dementsprechend fordern Bildungsprogramme zu einer vorurteilsfreien und geschlechtergerechten Erziehung auf, die unabhängig von sexueller Identität, Behinderung, religiöser und sozialer Zugehörigkeit die Gleichberechtigung aller im Blick hat.
Der Zugang zum Sexualleben von Kindern ist für Erwachsene auch heutzutage immer noch schwierig. Die Gründe sind unterschiedlich, sei es
- dass sie ihre eigene, die Erwachsenensexualität, zu sehr im Blick haben
- das Fehlen sachlicher Informationen
- dass sie die Kinder vor sexueller Gewalt oder vor Verführung zu sexuellen Aktivitäten schützen möchten.
Viele Fachkräfte sehen es als Herausforderung an, das Thema sexuelle und geschlechtliche Vielfalt in ihr erzieherisches Handeln einzubeziehen.
Das Seminar vermittelt die Bedeutung der kindlichen Sexualität für die Persönlichkeits- und Identitätsentwicklung und gibt praktische Anregungen, wie die Themen sexuelle und geschlechtliche Vielfalt im sexualpädagogischen Handeln in der Kita berücksichtigt werden können.
Schwerpunktthemen werden sein:
- Richtungen der Sexualerziehung
- Psychosexuelle Entwicklung im Vorschulalter
- mit Kindern über Sexualität reden
- Körpererkundungsspiele
- sexuell übergriffiges Verhalten von Kindern
- Stellenwert von Elternarbeit
- Sexualität als Thema im Team und in der pädagogischen Konzeption.
 VA-Nummer

8310

 Kosten

158,- EUR

 Dauer

Mo, 11:00 Uhr – Di, 16:00 Uhr

 Dozent*innen

Petra Winkler
Pädagogische Leitung: Monika Henne

Teilnahme anmelden