englisch  |   Kontakt  |   Impressum  |   Login

Sommerakademie

Malen - Schreiben - Tanzen - Bildhauern - Singen

So, 22.07.2018  — So, 29.07.2018
Sieben kreative Tage in sommerlicher Atmosphäre: das bietet nun schon seit einigen Jahren unsere "Sommerakademie".
Fünf Workshops werden unter fachkundiger Anleitung angeboten. Jede_r Teilnehmende kann bis zu zwei Workshops auswählen.
- Ziel des Workshops "Experimentelles Malen" (1. Teil: Montag bis Mittwoch, 2. Teil: Donnerstag bis Samstag) ist es, einen freien und individuellen Ansatz in der Malerei für sich zu entdecken - unter Einsatz unterschiedlichster Materialien und Arbeitsweisen. Es werden Übungen zur Themenfindung und Entwicklung der Formensprache - sei es in der abstrakten wie in der gegenständlichen Malerei - angeboten. Dazu kommt auch die Vermittlung von handwerklichen Methoden wie das Aufziehen und Grundieren von Leinwänden, die Farbherstellung mit Pigmenten und das Einsetzen von Spartelmasse. Es sind keine Vorkenntnisse nötig – nur die Freude am Experimentieren.
- Im Schreibworkshop "Das muss raus!" (Montag bis Mittwoch) geht es darum, kürzere witzige, schräge, traurige oder auch tiefgründige Texte zu selbst gewählten Themen zu schreiben und munter daran zu feilen, bis jedes Wort sitzt. Ob erotischer Text, heitere Anekdote, biografische Rückschau oder spannender Kurzkrimi - das, was raus muss, soll jetzt endlich aufs Papier! Das notwendige Handwerk dazu wird in kurzweiligen Lektionen vermittelt und/oder aufgefrischt. Sowohl Einsteiger*innen wie auch Schreiberfahrene sind herzlich willkommen!
- Im Workshop "Tanzlabor" (Montag bis Mittwoch) wird der Körper als Instrument eingesetzt, es werden eigene Bewegungsformen entwickelt und neue Ausdrucksmöglichkeiten entdeckt. Der freie bzw. moderne/zeitgenössische Tanz, welcher als Gegenbewegung zu den strengen Regeln des klassischen Balletts entstanden ist, steht im Mittelpunkt dieses Workshops. Bewegungsformen und Elemente des modernen Tanzes sollen kennengelernt werden, vor allem aber geht es um die Auseinandersetzung mit dem eigenen Körper, wobei der Kreativität keine Grenzen gesetzt sind. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, Spaß an Bewegung hingegen schon.
- Im Zentrum des Workshops "Der Körper als Partitur: Singen ohne Noten" (Donnerstag bis Samstag) steht das spielerische vokale Musizieren. Beim Musikmachen ohne Noten übernimmt der Körper einige Funktionen der Notenschrift. Ziel des Kurses ist es, die Erfahrung zu vermitteln, dass mit entsprechenden Methoden und Techniken auch das möglichst anspruchsvolle Singen und Musizieren problemlos gelingt. Der Kurs ist für Profis und Anfänger*innen geeignet, Notenkenntnisse sind nicht erforderlich, dafür aber Experimentierfreude und gute Laune!
- Bei der "Arbeit am Stein" (Donnerstag bis Samstag) können die Teilnehmenden – auch ohne Vorerfahrungen – Skulpturen nach eigenen Ideen umsetzen. Im Kontakt mit dem Stein entsteht Begegnung und ein fruchtbarer Dialog über künstlerische wie persönliche Prozesse. In einer Atmosphäre des gemeinsamen Arbeitens im Freien ist dies ein spannendes Erlebnis.
Ein gemeinsamer Ausflug, Wanderung und Entspannung, Sauna-, Spiele- und Leseabende runden das Angebot der "Sommerakademie kreativ" im Waldschlösschen ab.
Der Sonderprospekt zur Veranstaltung kann angefordert werden und steht zum Download bereit.
 VA-Nummer

8105

 Kosten

760,- EUR bei Unterbringung im Einzelzimmer; 620,- EUR bei Unterbringung in Doppelzimmer; 530,- EUR bei Unterbringung im Dreibettzimmer

 Dauer

So, 18:00 Uhr – So, 14:30 Uhr

 Dozent*innen

Ulrich Behr, Karen-Susan Fessel, Mane Hellenthal, Uli Lamp, Marius Mechler, Sonja Schillo Prof. Dr. Jürgen Terhag,
Pädagogische Leitung: Ulli Klaum, Wolfgang Vorhagen

Teilnahme anmelden