englisch  |   Kontakt  |   Impressum  |   Login

Kammermusik im Waldschlösschen

Do, 11.10.2018  — So, 14.10.2018
Zweimal im Jahr treffen sich schwule und lesbische Musiker*innen – egal ob Laien oder Profis – für ein Wochenende im Waldschlösschen. Es werden – unter Berücksichtigung der Wünsche der Teilnehmenden – wechselnde Ensembles zusammengestellt: weniger die konventionelle "Zweierkiste" (also Instrumentalist*in mit Klavierbegleitung) als vielmehr alles vom "flotten Dreier" wie bspw. Haydn-Klaviertrios bis hin zum Mendelssohn-Oktett. In vier 90-Minuten-Blöcken pro Tag wird in wechselnden Besetzungen gearbeitet. Es ist für fast jede Instrumentenkombination etwas dabei – von der barocken Blockflöten-Trio-Sonate bis zum*zur Stehgeiger*in mit Salonorchester. Drei Klaviere sowie zahlreiche Probenräume stehen im Waldschlösschen zur Verfügung. Und abends probt im fünften Block unter fachkundiger Anleitung das aus allen Teilnehmenden zusammengesetzte "Waldschlösschen-Orchester". Samstagabend findet traditionell ein Werkstatt-Konzert mit Beiträgen des Orchesters und all derjenigen statt, die gern allen anderen Hausgästen etwas von dem, was gemeinsam erprobt wurde, vorspielen möchten. Der sich anschließende Live(!)-Musik-Tanzabend, bei dem die Seminargäste sich auf einer ganz anderen Ebene begegnen können, rundet das musikalische Intensiv-Wochenende ab.
Bei "Kammermusik im Waldschlösschen" ist frau nicht mehr mit ihrer Trompete allein, sondern in schöner lesbisch-schwuler Gemeinschaft. Hier können wir ohne Zwang und mit Freude Stücke spielen, deren Besetzung zuhause doch nur sehr mühsam zusammenkommt, wie z.B. das Nonett von Louise Farrenc. Noch nie gehört? Neugierig geworden? Dann unbedingt anmelden, Notenkoffer packen und los geht's! Jede*r kann mitmachen, Stücke mittlerer Schwierigkeitsstufe sollten aber einigermaßen vom Blatt gespielt werden können.
Wir bitten um Angabe des Instrumentes bei der Anmeldung. Und jede*r ist aufgefordert, Notenmaterial all jener Stücke mitzubringen, die sie*er gerne spielen möchte.
 VA-Nummer

8095

 Kosten

249,50 EUR ab Donnerstag , 189,- EUR ab Freitag. Es steht eine begrenzte Anzahl von ermäßigten Plätzen zur Verfügung. Beitrag nach Selbsteinschätzung und Absprache, jedoch mindestens 90,- EUR

 Dauer

Do, 18:00 Uhr – So, 14:30 Uhr

 Dozent*innen

Dr. Michael Knoch Thomas Krause,
Pädagogische Leitung: Dr. Rainer Marbach