englisch  |   Kontakt  |   Impressum  |   Login

Bundesweites Positiventreffen - für Berufstätige

Do, 30.03.2017  — So, 02.04.2017
Die Treffen sind ein Fortbildungsangebot für Menschen mit HIV / Aids, unabhängig davon, zu welcher Betroffenengruppe sie gehören. Bei einer Anmeldung sollte beachtet werden, dass jedes Treffen einen oder mehrere thematische Schwerpunkte hat oder sich an besondere Zielgruppen richtet. Neben Diskussionen, Fortbildungs- und Informationsangeboten zu den jeweiligen Schwerpunktthemen gibt es genügend Raum für Be-gegnung und den so wichtigen "informellen Austausch". Mit diesem Treffen wollen wir auch die Selbsthilfearbeit fördern und Multiplikator*innen vernetzen. Vorausgesetzt wird die Bereitschaft, sich aktiv und offen mit sich selbst und den anderen Teilnehmer*innen und ihren unterschiedlichen Lebens- und Sichtweisen auseinanderzusetzen. Thematische Änderungen oder Ergänzungen sind aus aktuellen und organisatorischen Gründen möglich.
Treffen für HIV-Positive im Erwerbsleben
Schwerpunkt: Sexualitäten und Arbeitswelten
- AGG und Arbeitsrecht
- HIV und Arbeits/Studienmigration: Zugang zu gesundheitlichen Versorgungssystemen im Ausland – Aufenthaltsbestimmungsrecht bei HIV-Infektionen
- Sexualität(en) und Selbstoptimierung – vom Leistungsdruck im Berufs-, Privat- und im Sexleben
- Medizin: Therapie-Basics
- Möglichkeiten der Stressreduktion
- Theaterworkshop: Arbeitswelten und Sexualitäten

Veranstaltung in Zusammenarbeit mit Positiv e.V. und der Deutschen AIDS-Hilfe e.V. statt. Kinderbetreuung ist bei rechtzeitiger Anmeldung möglich.
 VA-Nummer

7413

 Kosten

30,- EUR (DAH); Fahrtkosten werden nicht erstattet.

 Dauer

Do, 18:00 Uhr – So, 14:30 Uhr

 Dozent*innen

Björn Beck, Sven Hanselmann, Guido Kissenbeck, Konstantin Leinhos, David Leyendecker, Michèle Meyer, Holger Pauly, Carsten Schatz Christoph Schreiber,
Pädagogische Leitung: Wolfgang Vorhagen

Teilnahme anmelden