englisch  |   Kontakt  |   Impressum  |   Login

Queersensible Geburtshilfe Vernetzungstreffen

Mo, 28.08.2023  — Mi, 30.08.2023
Die Vielfältigkeit von Geschlecht und Sexualität wird immer sichtbarer. Die Vielfalt der Identitäten spiegelt sich insbesondere auch in der Arbeit mit Menschen in der Geburtshilfe wider. Wie auch Hebammen*, Ärzt*innen und Doulas durch eine breite Vielfalt an Identitäten gekennzeichnet sind, sind es auch die Klient*innen und die Babys. Das bedeutet, dass Fachkräfte in der Geburtshilfe intersektional, individuell und sensibel denken und handeln müssen.

Das Vernetzungstreffen richtet sich an Hebammen*, Ärzt*innen und andere Berufsgruppen aus der Geburtshilfe. Die Idee zu einem großen Vernetzungstreffen entstand aus den Fortbildungsangeboten zu queersensibler Geburtshilfe der letzten Jahre in Kooperation mit dem Cocoon Hebammen*kollektiv aus Berlin.
Es soll ein Raum für Austausch zu verschiedenen Themen, für Community Building und für Empowerment geschaffen werden. Außerdem sind Teilnehmende eingeladen im Rahmen des Open-Space-Formates eigene Ideen für Themen, Input und Austausch einzubringen.

In Kooperation mit dem queerfeministischem Hebammen*kollektiv Cocoon.
https://www.cocoon-hebammenkollektiv.de

#Kompetenznetzwerk
 VA-Nummer

3681

 Kosten

100,- EUR, gefördert vom BMFSFJ im Bundesprogramm „Demokratie leben!“

 Dauer

Mo, 11:00 Uhr – Mi, 14:30 Uhr

 Dozent*innen

Margo Damm, Imogen Minton
Pädagogische Leitung: Matthias Kuske

Teilnahme anmelden