englisch  |   Kontakt  |   Impressum  |   Login

Sexuelle Bildung zu trans*- und nicht-binären Körpern

Mi, 23.03.2022  — Fr, 25.03.2022
Trans* und nicht-binäre Menschen mit ihrer vielfältigen un_gelebten Sexualität und individuell verkörperten Biografie stehen im Vordergrund der Fortbildung. Fokussiert ist die Auseinandersetzung mit den Lebenswelten von trans* und nicht-binären Menschen im Kontext von Flirten, kennen lernen, cruisen, sexueller Gesundheit, coming out, Bedürfnisse, Grenzen und Konsens. Es wird der Zeitraum während und auch lange nach dem subjektiven Ende der Transition betrachtet.
Wir werden uns aus unterschiedlichen Richtungen dem vielseitigen Thema Sexualität annähern. Dazu zählen die Vermittlung von Anatomie und Körperwissen. Ein weiterer Teil ist die Beschäftigung mit der eigenen Sexualität, Annahmen und Vorbehalten. Gemeinsam werden wir exemplarisch Methoden der sexuellen Bildung bearbeiten um die Sprachfähigkeit zu fördern und Lust, Genuss und Grenzen in den Vordergrund zu stellen. Let’s talk juicy details.
Erweiterte und gefestigte Grundkenntnisse zu trans* und nicht-binären Lebenswelten werden vorausgesetzt. Die Fortbildung richtet sich an Multiplikator*innen aller Geschlechter und sexueller/ romantischer Orientierungen.
 VA-Nummer

2277

 Kosten

275,-

 Dauer

Mi, 15:00 Uhr – Fr, 14:30 Uhr

 Dozent*innen

Alexander Hahne
Pädagogische Leitung: Kevin Rosenberger

Teilnahme anmelden