englisch  |   Kontakt  |   Impressum  |   Login

Lust ohne Barrieren

Sexuelle Bildung und Beratung auf Augenhöhe

Mi, 22.06.2022  — Fr, 24.06.2022
In diesem Seminar geht es um Sexuelle Bildung und Beratung auf Augenhöhe.

Sexuelle Bildung bedeutet,
Menschen lernen etwas über Sex und Liebe
Das nennt man auch Sexualität
Menschen lernen:
Wie sie Sexualität
mit sich und anderen Menschen
entdecken können

Beratung auf Augenhöhe heißt:
Es sprechen Menschen miteinander.
Aber so, dass Alle verstehen können.
Und: Alle sind gleichberechtigt.

In diesem Seminar wird gezeigt:
Wie können Menschen selbstbestimmt ihre Sexualität ausleben?

Das bedeutet:
Menschen können selber entscheiden,
ob sie Sex haben wollen.
Und mit wem.
Menschen können selber entscheiden
Ob sie eine Liebes – Beziehung haben wollen
und mit wem.

Denn:
Für manche Menschen ist es schwierig,
Sexualität auszuleben.
Sie haben eine gesetzliche Betreuung.
Sie leben in einer besonderen Wohnform.
Oder in einer Familie
und wissen nicht:
Mit wem kann ich sprechen?

In diesem Seminar sprechen wir miteinander

Diese Menschen können zum Seminar kommen:
- Menschen mit Behinderung
- Menschen, die in besonderen Wohn - Formen leben
- Menschen, die in besonderen Wohn - Formen arbeiten
- Menschen, die mit Menschen mit Behinderung arbeiten


Schwererer Text:

Diese Fortbildung wendet sich an haupt- und ehrenamtliche Fachkräfte und ebenso an Menschen die in besonderen Wohnformen leben. Sie möchte Fachkenntnisse vermitteln und Impulse geben, mit dem Ziel, dass Freiräume im Bereich Sexualität und Beziehungen gestaltet werden (räumlich und gedanklich und in der Lebensrealität). Ziel ist sexuelle Selbstbestimmung mit Blick auf Abhängigkeiten in Familie, gesetzlicher Betreuung oder Beziehung
Wir werden uns mit folgenden Fragen beschäftigen und gemeinsam Antworten entwickeln:

- Wie inklusiv kann sexuelle Bildung sein?
- Wie geht das ganz konkret und praxisnah?
- Wo finde ich Methoden oder Informationen in leichter/ einfacher Sprache?
- Was bedeutet passive und aktive Assistenz?
- Welche Möglichkeiten und Grenzen sehen wir in der Sexualbegleitung?
- Was ist für den Menschen förderlich, um ihn individuell weiter zu bringen?

Es wird aber auch um die eigenen Werte und Normen gehen. Um Nähe und Distanz und die Wahrung der eigenen Grenzen. Der Ansatz in diesem Seminar ist sexuelle Bildung und Beratung auf Augenhöhe. Eigene Praxisfragen und Anliegen sind ausdrücklich erwünscht.

#Kompetenznetzwerk
 VA-Nummer

2224

 Kosten

50,- EUR

 Dauer

Mi, 18:00 Uhr – Fr, 14:30 Uhr

 Dozent*innen

Bilal Kir, Petra Winkler
Pädagogische Leitung: Leo Lunkenheimer