englisch  |   Kontakt  |   Impressum  |   Login

Die Macht der Sprache – Erweiterung von Sprachkompetenz durch diversitätssensibles Argumentieren

Mo, 27.09.2021  — Mi, 29.09.2021
Sprache beeinflusst unser Denken. Mit Sprache bringen wir die Welt "auf den Begriff"; mit ihr regeln wir weitgehend unsere sozialen Beziehungen. Worte, Phrasen oder Sätze, die wir von anderen wahrnehmen, wirken auf uns. Woran erkenne ich diskriminierende Begriffe und einen abwertenden Sprachduktus? Worauf muss ich achten, um diskriminierungsfrei und inklusiv zu formulieren?

Inhalte:
- Worte als Mittel der Diskriminierung und des Missbrauchs (Schwarze Rhetorik)
- Worin zeigt sich eine gendersensible und geschlechtergerechte Sprachpraxis? 
- Was macht eine vielfältige, möglichst diskriminierungsfreie wertschätzende Sprache aus?
- Erkennen von rechtspopulistischen, rassistischen und antisemitischen Diktionen
 - Reflexion von Gegenargumentationsstrategien  

Ziel des Seminars ist es, Macht von und Manipulation durch Sprache durch Theorieinput und praktische Übungen aufzudecken.
 VA-Nummer

1698

 Kosten

260,- EUR

 Dauer

Mo, 12:00 Uhr – Mi, 14:30 Uhr

 Dozent*innen

Martin Anker Antonius Peeters,
Pädagogische Leitung: Kevin Rosenberger

Teilnahme anmelden