englisch  |   Kontakt  |   Impressum  |   Login

Trainer*in Geschlechtergerechtigkeit und Konfliktlösung in der Kinder- und Jugendhilfe

Modul II: Intervention: Konfliktbewertungen, Deeskalations- und Antimobbingstrategien
Schwerpunkt: mittlere Kindheit

Mo, 25.10.2021  — Mi, 27.10.2021
Mädchen* und Jungen* gehen unterschiedlich mit Konflikten um, ihre Strategien sind von Sozialisationserfahrungen und Geschlechterprägungen beeinflusst. Das Wissen über Geschlechtervielfaltsaspekte und eine vielseitige Methodenkompetenz können dazu beitragen, Konfliktsituationen zu erkennen und Mädchen* und Jungen* zu ermutigen, selbstsicher und gestärkt ihren Weg zu gehen. Ziel der methodenreichen Fortbildung ist die Entwicklung von Genderkompetenz im Umgang mit Konflikten in allen Feldern der Kinder- und Jugendhilfe.
Inhalte:
Deeskalations- und Antimobbingstrategien,
Auseinandersetzung mit Konfliktmerkmalen in der mittleren Kindheit
Rollenzuschreibungen und Konfliktbewertungen durch Erwachsene
Reflexion des eigenen Konflikttyps und geschlechterbezogene Fallarbeit

Zielgruppen
Pädagog*innen, Sozialarbeiter*innen, Bildungsarbeiter*innen, Erzieher*innen, sonstige pädagogische Fachkräfte


#Kompetenznetzwerk
 VA-Nummer

1670

 Kosten

450,- EUR (für alle drei Module)

 Dauer

Mo, 18:00 Uhr – Mi, 14:30 Uhr

 Dozent*innen

Karin Christiansen-Weniger Kerstin Schumann,
Pädagogische Leitung: Kevin Rosenberger

Teilnahme anmelden