englisch  |   Kontakt  |   Impressum  |   Login

Trans* in der Psychotherapie

Psychotherapeutische Arbeit mit genderqueeren, gendernonkonformen und trans* geschlechtlichen Personen und ihren Angehörigen

Fr, 02.07.2021  — So, 04.07.2021
Durch die Vielfalt von Genderidentitäten, und -ausdrucksweisen und Erfahrungen treffen Therapeut*innen auf ein großes Spektrum von (Versorgungs)-Bedürfnissen, denen sie nur unvoreingenommen gerecht werden können. Ziel der Fortbildung ist es, die psychosozialen und medizinischen Grundlagen zur Unterstützung von Trans*Personen zu reflektieren. Die Teilnehmer*innen bekommen einen Überblick über die Versorgungsmöglichkeiten im Bereich der Psychotherapie.

Inhalte:
- die therapeutische Begleitung gendernonkonformer, genderqueerer und transgeschlechtlicher Klient*innen in und nach Transitionsprozessen,
- die Darstellung der fachlichen Leitlinien in diesem Themenbereich, insbesondere der neuen AWMF-Leitlinie
- Informationen über Antragstellung für die Psychotherapie

Die Fortbildung richtet sich vor allem an Psychotherapeut*innen, Psycholog*innen, Ärzt*innen, Psychiater*innen, Pädagog*innen
 VA-Nummer

1609

 Kosten

320,- Euro (für approbierte Kolleg*innen/ in fester Anstellung),
190,- Euro (für Ausbildungskandidat*innen)

 Dauer

Fr, 18:00 Uhr – So, 14:30 Uhr

 Dozent*innen

Mari Günther
Pädagogische Leitung: Kevin Rosenberger

Teilnahme anmelden